Immer top

informiert!

News

23.08.2018
Aktueller Stand der Bohrungen und Bericht zu den letzten Bohrlöchern der Phase-3-Kampagne im Konzessionsgebiet Core

Aktueller Stand der Bohrungen und Bericht zu den letzten Bohrlöchern der Phase-3-Kampagne im Konzessionsgebiet Core

 

-          Piedmont hat die Untersuchungsergebnisse der letzten 15 Bohrlöcher der Phase-3-Bohrkampagne in seinem Konzessionsgebiet Core erhalten, die eine hochgradige Mineralisierung belegen, unter anderem: 

 

-          15,8 m mit kumulativer Mächtigkeit der Mineralisierung (nicht durchgängig) in 4 Pegmatiten, einschließlich hochgradiger Abschnitte von 8,2 m mit einem Gehalt von 1,91 % Li2O, 3,2 m mit einem Gehalt von 1,25 Li2O und 2,8 m mit einem Gehalt von 1,05 Li2O in Bohrloch 18-BD-236

-          21,3 m mit kumulativer Mächtigkeit der Mineralisierung (nicht durchgängig) in 6 Gängen, einschließlich hochgradiger Abschnitte von 6,0 m mit einem Gehalt von 1,31 % Li2O und 7,45 m mit einem Gehalt von 1,04 % Li2O in Bohrloch 18-BD-237

-          18,5 m mit kumulativer Mächtigkeit der Mineralisierung (nicht durchgängig) in 3 Pegmatiten, einschließlich hochgradiger Abschnitte von 13,0 m mit einem Gehalt von 1,06 % Li2O und 4,4 m mit einem Gehalt von 1,11 Li2O in Bohrloch 18-BD-238

 

-          Die meisten dieser Bohrlöcher sind nicht in der ersten Mineralressourcenschätzung von 16,2 Mio. t mit einem Gehalt von 1,12 % Li2O enthalten, die im Juni 2018 gemeldet wurde; dies bestätigt das Aufwärtspotenzial der Ressource.

-          In unserem Konzessionsgebiet Sunnyside wurden sieben Bohrlöcher über insgesamt 911 Bohrmeter fertig gestellt; die Ergebnisse stehen noch aus.

-          In unserem Konzessionsgebiet Cental wurden zwei der drei geplanten Bohrlöcher abgeschlossen; die Ergebnisse stehen noch aus.

 

Piedmont Lithium Limited (Piedmont” oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen inzwischen alle Untersuchungsergebnisse der Phase-3-Bohrkampagne in seinem Konzessionsgebiet Core im Zinn-Spodumen-Gürtel (ZSG”) von Carolina in North Carolina in den Vereinigten Staaten erhalten hat. Die letzten in dieser Pressemitteilung gemeldeten 15 Bohrlöcher schließen die Phase-3-Kampagne ab, die insgesamt 124 Bohrlöcher und 21.360 Bohrmeter in unserem Konzessionsgebiet Core umfasste.

 

Die gemeldeten 15 Bohrlöcher wurden nicht für die erste Mineralressourcenschätzung von 16,2 Mio. t mit einem Gehalt von 1,12 % Li2O herangezogen (siehe ASX-Pressemitteilung vom 14. Juni 2018). Die Mehrzahl der 15 Bohrlöcher liegt außerhalb der Ressourcengrenze und bestätigt das Aufwärtspotenzial unseres Projekts.

 

Die Untersuchungsergebnisse der ersten Bohrungen in den Konzessionsgebieten Sunnyside und Central liegen noch nicht vor; wir gehen davon aus, dass wir die Ergebnisse im September melden können.

 

Keith D. Phillips, der President und Chief Executive Officer, erklärte dazu wie folgt: Diese Ergebnisse veranschaulichen das Potenzial einer Erweiterung der Ressource unseres Konzessionsgebiets Core, und wir sind optimistisch, dass auch die Konzessionsgebiete Sunnyside und Central über signifikantes Potenzial verfügen. Unsere Scoping-Studie hat die sehr gute Rentabilität eines auf 13 Jahre angelegten Projekts auf der Basis unserer derzeitigen Ressource veranschaulicht; wir sind davon überzeugt, dass wir mit den zukünftigen Bohrungen die Lebensdauer des Projekts erweitern und seine Wirtschaftlichkeit sowie den strategischen Wert dieser in Amerika einzigartigen Ressource verbessern können.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

Keith D. Phillips

President & CEO

Tel.: +1 973 809 0505

E-Mail: kphillips@piedmontlithium.com

 

Anastasios (Taso) Arima

Executive Director

Tel.: +1 347 899 1522

E-Mail: tarima@piedmontlithium.com

 

Karte der Bohrstandorte im Lithiumprojekt von Piedmont

 

Ergebnisse der Phase 3 und Erläuterungen

 

Die Phase-3-Bohrkampagne mit 124 Bohrlöchern über insgesamt 21.363 Meter bestand aus Infill-Bohrungen entlang der Streichrichtungen, die mit dem Phase-2-Programm definiert wurden, und aus Erkundungsbohrungen in Zielgebieten, die vorher noch kaum oder gar nicht bebohrt wurden. Die Ergebnisse der in dieser Pressemitteilung gemeldeten 15 Bohrlöcher (siehe Anlage 1) sind die endgültigen Ergebnisse aus dem Konzessionsgebiet Core und stellen den Abschluss der Phase-3-Kampagne in diesem Konzessionsgebiet dar. Die Untersuchungsergebnisse der ersten Bohrungen in unserem Konzessionsgebiet Sunnyside stehen noch aus; die ersten Bohrungen in unserem Konzessionsgebiet Central sind derzeit im Gange.

 

Die Ergebnisse dieser 15 Bohrlöcher lagen am Stichtag der Festlegung des Mindesterzgehalts der Ressource noch nicht vor und sind daher nicht in der ersten Mineralressourcenschätzung von 16,2 Mio. t mit einem Gehalt von 1,12 % Li2O enthalten, die am 14. Juni 2018 veröffentlicht wurde.

 

Von den 15 Bohrlöchern dieser Pressemitteilung wurden alle bis auf eines (Bohrloch 18-BD-237) als Erkundungsbohrlöcher klassifiziert. In zwölf der 15 Bohrlöcher wurden ähnliche Ergebnisse festgestellt wie in den früheren 109 Bohrlöchern, die im Rahmen der Phase-3-Kampagne gemeldet wurden. Lokal wurden einige sehr hohe Erzgehalte gemeldet, etwa in Bohrloch 18-BD-236 (Abbildung 2), in dem 8,2 Meter mit einem Gehalt von 1,91 % Li2O in einem einzigen Pegmatit festgestellt wurden.

 

Die meisten dieser Bohrlöcher liegen außerhalb der die Ressource begrenzenden Hülle und bestätigen das Aufwärtspotenzial unseres Projekts. Insbesondere wurde in den Bohrlöchern 18-BD-238 bis 18-BD-246 sämtlich die Mineralisierung in Streichrichtung südwestlich der Ressourcenblöcke des F-Korridors festgestellt, in dem erhebliches Explorationspotenzial identifiziert wurde. Die Bohrlöcher 18-BD-238 und 18-BD-241 wiesen beide Abschnitte mit einem einzigen Pegmatit mit einer Bohrmächtigkeit von 10 Metern auf, nämlich 13,0 Meter mit einem Gehalt von 1,06 % Li2O bzw. 10,6 Meter mit einem Gehalt von 1,46 % Li2O.

 

Auch mit Bohrloch 18-BD-235 wurde bohrlochabwärts das Explorationspotenzial der Ressourcenblöcke des F-Korridors mit einem Abschnitt von 4,2 Metern mit einem Gehalt von 1,10 % Li2O bestätigt.

 

 

Abbildung 2: Querschnitt des Lithiumprojekts von Piedmont

 

Hier zum originalen Artikel: https://www.asx.com.au/asxpdf/20180823/pdf/43xlssz3mzq7rr.pdf

 

Über Piedmont Lithium

 

Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, OTC-NASDAQ Intl: PLLLY) besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Lithiumprojekt Piedmont (das „Projekt“) im erstklassigen Zinn-Spodumen-Gürtel von Carolina (der „ZSG“) sowie entlang des Verlaufs der Minen Hallman Beam und Kings Mountain, die zwischen den 1950ern und 1990ern den Großteil des Lithiums für die westliche Welt lieferten. Der ZSG wird als eines der größten Lithiumgebiete der Welt beschrieben und liegt rund 25 Meilen westlich von Charlotte (North Carolina). Aufgrund seiner günstigen Geologie, der erprobten Metallurgie und des einfachen Zugangs zu Infrastruktur, Strom, F&E-Zentren für Lithium und Batteriespeicher, großen Hightech-Bevölkerungszentren sowie Lithiumverarbeitungseinrichtungen handelt es sich um einen erstklassigen Standort für die Errichtung eines ganzheitlichen Lithiumbetriebs.

 

 

 

cid:image005.png@01D3264D.4E9B3C50

 

cid:image006.png@01D3264D.4E9B3C50

Standort von Piedmont Lithium, der Lithiumverarbeitungsanlage Bessemer City (FMC, rechts oben) und der Lithiumverarbeitungseinrichtung Kings Mountain (Albemarle, rechts unten)

 

Das Projekt wurde ursprünglich von Lithium Corporation of America erkundet, das später von FMC Corporation („FMC“) übernommen wurde. FMC und Albemarle Corporation („Albemarle“) haben die lithiumhaltigen Spodumenpegmatite im ZSG abgebaut und die beiden Lithiumverarbeitungseinrichtungen in der Region errichtet und weiterhin betrieben. Diese waren die ersten modernen Spodumenverarbeitungseinrichtungen der westlichen Welt. Das Unternehmen befindet sich in einer einzigartigen Lage, um von seinem Status als Pionier bei der Wiederaufnahme der Explorationen in dieser historischen lithiumproduzierenden Region profitieren zu können, wobei das Ziel darin besteht, eine strategische Lithiumquelle aus den USA zur Versorgung der wachsenden Elektrofahrzeug- und Batteriespeichermärkte zu entwickeln.

 

Piedmont ist über seine zu 100% unternehmenseigene US-Tochtergesellschaft Piedmont Lithium Inc. exklusive Optionsvereinbarungen und Landerwerbsverträge mit regionalen Grundbesitzern eingegangen, wonach das Unternehmen bei deren Ausübung rund 1.200 Acres Ländereien und die damit verbundenen Mineralrechte kaufen (oder in manchen Fällen langfristig leasen) kann.

 

Hier zum originalen Artikel: https://www.asx.com.au/asxpdf/20180823/pdf/43xlssz3mzq7rr.pdf

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
