Immer top

informiert!

News

23.02.2011
Alexandria durchschneidet bei Akasaba 1,38 g/t Gold auf 31,50 Metern oberhalb einer Tiefe von 100 Metern
Alexandria durchschneidet bei Akasaba 1,38 g/t Gold auf 31,50 Metern oberhalb einer Tiefe von 100 Metern

Toronto (Ontario), 23. Februar 2011. Alexandria Minerals Corporation (TSX-V: AZX; Frankfurt: A9D) meldete heute, dass es im Diamantbohrloch IAX-10-112, in einer vertikalen Tiefe von weniger als 100 Metern bei seinem Projekt Akasaba in Val d’Or (Québec), als Teil seines Bohrprogramms zur Beschreibung oberflächennaher Ressourcen beim Gold-Silber-Projekt, 1,38 g/t Gold auf 31,50 Metern (wahre Mächtigkeit von 22,27 Metern) durchschnitten hat.

Bohrloch IAX-10-112, das 75 Meter östlich des historischen Minenschachts bei Akasaba gebohrt wurde, durchschnitt den angepeilten Minenhorizont in einer vertikalen Tiefe von 83 bis 105 Metern, unterhalb des östlichen Randes der alten Goldlagerstätte. Die mächtige Zone beherbergt einen hochgradigen Abschnitt mit 14,52 g/t Gold, 6,58 g/t Silber und 0,17 % Kupfer auf 1,02 Metern.

Eric Owens, President von Alexandria Minerals, sagte: Diese Bohrlöcher helfen uns beim Erreichen unseres Ziels, gute Gehalte in oberflächennahen Tiefen zu beschreiben. Angesichts der bevorstehenden Ankunft eines zweiten Bohrgeräts bei Akasaba werden wir intensiv arbeiten, um mächtigere Mineralisierungszonen zu ermitteln und eine erste Ressourcenschätzung zu erstellen.“

Ausfallbohrloch IAX-10-102 durchschnitt mehrere gold- und silberhaltige Zonen unterhalb einer vertikalen Tiefe von 400 Metern, einschließlich 5,58 g/t Gold auf 0,54 Metern, 2,78 g/t Gold, 13,80 g/t Silber und 0,95 % Kupfer auf 0,75 Metern sowie 4,97 g/t Gold, 9,20 g/t Silber und 0,76 % Kupfer auf 0,27 Metern in einer Tiefe von 450 bis 500 Metern, was darauf hinweist, dass die Mineralisierung in der Tiefe weiterverläuft. Das Unternehmen führt eine geophysikalische Tiefenuntersuchung durch, um die Anpeilung von Zielen in der Tiefe zu unterstützen.

Zurzeit ist bei Akasaba ein Bohrgerät in Betrieb, während ein zweites Bohrgerät soeben das letzte von drei Bohrlöchern auf dem unternehmenseigenen Projekt Sleepy, zwölf Kilometer östlich von Akasaba, abgeschlossen hat. Das zweite Bohrgerät wird nun zum Projekt Akasaba transportiert. Die Untersuchungsergebnisse von fünf Bohrlöchern bei Akasaba sind noch ausständig; in der vergangenen Woche wurden vier weitere Bohrlöcher abgeschlossen. Ein aktualisierter Längsschnitt kann hier abgerufen werden: www.azx.ca.

TABELLE 1. Untersuchungsergebnisse der Bohrlöcher, Projekt Akasaba
Bohrung # Von (m) Bis (m) Länge (m) Gesch. WM (m) Au (g/t) Ag (g/t) Cu (%)
IAX-10-101 242.30 248.65 6.35 4.49 1.46 * *
IAX-10-101 476.70 477.70 1.00 0.70 2.98 4.20 1.68
IAX-10-102 415.53 422.46 6.93 3.46 0.15 6.18 0.47
IAX-10-102 450.32 451.40 1.08 0.54 5.58 1.08 *
IAX-10-102 471.67 473.17 1.50 0.75 2.78 13.80 0.95
IAX-10-102 498.84 508.85 10.01 5.00 0.95 0.65 0.05
einschl. 503.10 503.63 0.53 0.27 4.97 9.20 0.76
IAX-10-102 538.19 546.69 8.50 4.25 0.82 * *
einschl. 538.19 539.19 1.00 0.50 4.57 * *
IAX-10-109 509.80 528.30 18.50 9.25 0.64 * *
einschl. 520.30 521.30 1.00 0.50 2.41 * *
IAX-10-112 119.85 151.35 31.50 22.27 1.38 * *
einschl. 129.70 133.85 4.15 2.93 2.82 1.26 *
einschl. 140.90 142.35 1.45 1.02 14.52 6.58 0.17
IAX-10-114 126.80 127.30 0.50 0.35 8.49 11.80 0.35


Das Probentnahmeprotokoll des Unternehmens wurde in früheren Pressemitteilungen beschrieben, weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Das Unternehmen beauftragt für seine Probenanalysen routinemäßig zwei Labors: AGAT Labs aus Mississauga und Techni-Lab, das zu Actlabs gehört, aus Val d’Or bzw. Noranda. Aufgrund der Bedenken hinsichtlich eines „Klumpeffektes“ führt das Unternehmen eine routinemäßige Neuuntersuchung seiner Untersuchungsergebnisse durch. Wenn die erneut untersuchten Werte um mehr als 10 % abweichen, werden die Proben mittels einer Metallsiebtechnik untersucht, wobei ein Kilogramm der ursprünglichen Probe vor einem gravimetrischen FA-Abschluss auf eine 30-Gramm-Teilprobe gesiebt wird.

Die in dieser Pressemitteilung dargebrachten Ergebnisse dienen nur der Information und wurden von den „qualifizierten Personen“ des Unternehmens, Jared Beebe, P.Geo., und Dr. Eric Owens, P.Geo., geprüft. Diese Ergebnisse wurden von keiner unabhängigen „qualifizierten Person“ („QP“) verifiziert, weshalb sie nur zu Informationszwecken dienen und nicht als verlässlich angesehen werden sollten. Auf dem Konzessionsgebiet Akasaba gibt es zurzeit keine aktuelle Ressource gemäß National Instrument 43-101 und es gibt keine Garantie für das Vorkommen einer wirtschaftlichen Goldlagerstätte. Um die Daten an die Standards von NI 43-101 anzupassen, sind weitere Arbeiten durch Alexandria und eine unabhängige QP erforderlich.

Über Alexandria Minerals Corporation

Alexandria Minerals Corporation ist ein Junior-Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen aus Toronto, das im Besitz eines der größten Konzessionsgebietspakete entlang des viel versprechenden Gold produzierenden Cadillac Breaks in Val d’Or (Québec) ist. Das Unternehmen besitzt zwei Goldressourcen gemäß NI 43-101 (bei Orenada und Sleepy) und richtet sein Hauptaugenmerk im Moment auf die Weiterentwicklung seines Gold-Silber-Projektes Akasaba. Agnico-Eagle Mines Ltd., das in dieser Region über drei produzierende Goldminen verfügt, besitzt etwa 10 % des Unternehmens.

ACHTUNG: Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Kommentare bezüglich des Zeitplans und des Inhaltes zukünftiger Arbeitsprogramme, geologischer Interpretationen, des Erhalts von Konzessionsrechten, potenzieller Mineralgewinnungsprozesse usw. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alexandria Minerals Corporation übernimmt keine Haftung für zukunftsgerichtete Aussagen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

KONTAKT:
Andreas Curkovic, Investor Relations
(416) 577-9927
Mary Vorvis, Corporate Development
416-363-9372
www.azx.ca
info@azx.ca


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung!



Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=20160">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=20160</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA0151001009">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA0151001009</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
