Immer top

informiert!

News

06.06.2020
AMP German Cannabis Group stellt Update zu Importen aus den Niederlanden bereit

 

ERFURT und BERLIN (Deutschland), den 5. Juni 2020 - AMP German Cannabis Group Inc. („AMP“ oder das „Unternehmen“) (CSE: XCX) (FWB: C4T, ISIN: CA00176G1028) gibt bekannt, dass die Behörde für medizinisches Cannabis (Bureau voor Medicinale Cannabis), eine niederländische Regierungsorganisation, die für den Vertrieb von medizinischen Cannabisprodukten zuständig ist, AMP darüber informiert hat, dass sie den Verkauf von EU-GMP-konformem medizinischem Cannabis an zusätzliche Importunternehmen, einschließlich AMP, bis auf Weiteres ausgesetzt hat.

 

AMP hat von den niederländischen und deutschen Regierungsbehörden alle erforderlichen Lizenzen für den Import von bestrahlten Cannabisblüten erhalten. Im Mai gab AMP bei der niederländischen Behörde seine erste Bestellung für den Import von zwei Produkten der Marke Bedrocan International auf, woraufhin die Behörde den Eingang der Bestellung von AMP bestätigte.

 

Darüber hinaus schloss das Unternehmen den Audit seiner Lieferkette erfolgreich ab, um sicherzustellen, dass die Qualität und Integrität der pharmazeutischen Waren während des Transports, der Lagerhaltung, der Abfertigung, der Prüfung und des Vertriebs auf dem Weg von ausländischen medizinischen Cannabislieferanten an Vertriebshändler in Deutschland gewahrt wird.

 

Dr. Stefan Feuerstein, Director und President von AMP, meint: „Unserem Wissen nach handeln die deutschen und niederländischen Regierungsbehörden derzeit neue Höchstmengen für den Export von medizinischem Cannabis aus. AMP wird Lieferungen aus den Niederlanden beziehen können, sobald die niederländische Behörde ihr Produktionsangebot für den Export erhöht und die Lieferbeschränkungen aufgehoben werden. Unabhängig davon befinden wir uns in sehr weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit mehreren ausländischen Cannabisproduzenten, die bereits über eine EU-GMP-Zertifizierung verfügen, und gehen davon aus, dass wir binnen vier Wochen mindestens eine endgültige Liefervereinbarung unterzeichnen werden. Unsere potenziellen Lieferanten betreiben in der Regel Anbauanlagen mit einer Produktionskapazität von 5.000 bis 10.000 kg pro Jahr.“

 

Über AMP German Cannabis Group Inc.

 

AMP German Cannabis Group verfügt über eine Importlizenz im Hinblick auf nach der guten Herstellungspraxis der Europäischen Union (EU-GMP) hergestelltem Cannabis für medizinische Zwecke und für den Direktverkauf an pharmazeutische Vertriebsunternehmen oder Apotheken, den einzigen Verkaufsstandorten, an denen deutsche Patienten medizinisches Cannabis erhalten.

 

AMP hat mit einem führenden Vertriebsunternehmen für pharmazeutische Produkte eine nicht exklusive Vertriebsvereinbarung für medizinisches Cannabis unterzeichnet, welche ab der zweiten Jahreshälfte 2020 eine monatliche Belieferung von mehr als 13.000 Apotheken in ganz Deutschland vorsieht.

 

AMP wird kurzfristig mit dem Import aus den Niederlanden beginnen; Kanada und andere Länder folgen, sobald seine medizinischen Cannabislieferanten das deutsche EU-GMP-Zertifikat erhalten haben. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.amp-eu.com.

 

Ansprechpartner:

Alex Blodgett, CEO & Director

Tel: +236-833-1602

E-Mail: investor@amp-eu.de

 

Links zu sozialen Medien:

-          Twitter: https://twitter.com/AMP_Cannabis

-          LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/ampgermancannabisgroup

-          Facebook: https://www.facebook.com/AMPGCG/

 

Medien-Kit: www.amp-eu.com/media-kit

 

Quelle: AMP German Cannabis Group Inc.

 

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit und das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens basieren. Dazu zählen auch die Geschäftsplane und Meilensteine sowie deren zeitliche Abwicklung. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die schwierig zu steuern oder vorherzusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, und die Leser sollten sich daher nicht bedenkenlos auf solche Aussagen verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung getätigt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese öffentlich durch Einbindung neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
