Immer top

informiert!

News

05.07.2016
Belmont Resources Inc.: Gravitätsmessung im Kibby Basin (Nevada) liefert positive Ergebnisse

Gravitätsmessung im Kibby Basin (Nevada) liefert positive Ergebnisse

 

Absteckungsarbeiten, Bohrungen und Probenahmen sind geplant

 

Vancouver, B.C., Kanada, 5. Juli 2016 – Belmont Resources Inc. (TSX.V: BEA; FWB: L3L1; OTC: BEAAF.PK) („Belmont“ oder das „Unternehmen“). Im Anschluss an unsere Pressemeldung vom 23. Juni 2016 wurden die von Magee Geophysical Services LLC im Rahmen einer detaillierten Gravitätsmessung für das Konzessionsgebiet im Kibby Basin (Nevada) erfassten Daten von Wright Geophysics Inc. anhand eines 3D-Modells ausgewertet. Die Ergebnisse der Messung werden mit den Daten aus einer früheren Magnetfelderkundung mittels Messflug, die vom USGS durchgeführt und von Wright ausgewertet wurde (2016), kombiniert.

 

Mit der jüngsten Gravitätsmessung steigen die Chancen, dass sich im geologischen Umfeld des Konzessionsgebiets, das Ähnlichkeiten mit dem kontinentalen Solemodell im Clayton Valley aufweist, lithiumhaltige Solevorkommen befinden.

 

Ergebnisse der Gravitätsmessung:

 

Das Datenmaterial stammt aus insgesamt 609 Messstellen. Die Messstellen wurden sowohl auf einem 500 m-Raster als auch entlang des umliegenden öffentlichen Straßennetzes in 1 km-Abständen positioniert. Zusätzlich zu den Daten aus den 439 Messstationen der aktuellen Gravitätsmessung wurden Daten aus 170 Messstationen der USGS auf öffentlichem Grund in die Datenbank eingespeist, um die auf dem Konzessionsgelände ermittelten Daten durch Datenmaterial aus der umliegenden Region zu ergänzen.

 

Die detaillierte Gravitätsmessung bestätigt im Hinblick auf die großräumigen Strukturen die Hypothese eines sogenannten Pull-apart-Beckens (Zerrgraben) und liefert daneben auch jede Menge strukturelle Details. Ein speziell angefertigtes Beckenmodell hat ergeben, dass das Becken eine Tiefe von etwa 4000 Metern aufweist und in Ost-West-Richtung asymmetrisch verläuft, wobei die Ostseite steiler ist als die Westseite. Diese asymmetrische Ausrichtung hat Ähnlichkeiten mit dem Becken des Clayton Valley, wie es von Zampirro beschrieben wurde (2003). Darüber hinaus scheint die Asymmetrie ein entscheidender Faktor für den Einschluss der Sole in der Lagerstätte Clayton Valley zu sein. Im Kibby Valley ist eine 7,4 Kilometer lange Struktur auszumachen, deren Merkmale starke Parallelen zu den großen Strukturen im südlichen Grenzbereich des Clayton Valley haben dürften.

 

Aufgrund der positiven Ergebnisse der Gravitätsmessung empfehlen James Wright (Wright Geophysics) und der geologische Berater Herr Hunsaker, den Grundbesitz einerseits in östlicher Richtung auszudehnen, um die große Struktur in der östlichen Randzone des Beckens miteinzuschließen, und andererseits in nord-nordöstlicher Richtung zu erweitern, um einen Teil der tiefliegenden Zone des Beckens, wo dieses sich nördlich der ursprünglichen Kibby-Claims weiter ausdehnt, zu erfassen. Im Rahmen der Gravitätsmessung wurden mehrere bedeutende Strukturen identifiziert, in denen sich Gesteinsformationen unterschiedlicher Dichte aneinanderreihen. Es handelt sich hier mit hoher Wahrscheinlichkeit um Füllsedimente des Beckens, die gegenüber dem Grundgestein eine Verwerfung bilden.

 

CEO/President Vojtech Agyagos erklärt:

 

Die Gravitätsmessung und das abgeleitete Beckenmodell weisen ausreichende Ähnlichkeiten zum Clayton Valley-Modell auf, um eine weitere Exploration zu rechtfertigen. Derzeit sind im Rahmen einer zweiten Phase Bohrungen und Probenahmen geplant.

 

Den vollständige Analysebericht zur Gravitätsmessung vom 26. Juni 2016, der von Wright Geophysics Inc. erstellt wurde und den Titel „Kibby Basin Property – Gravity Survey Basin Model“ trägt, finden Sie zur Einsichtnahme auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.

 

NI 43-101-konforme Veröffentlichung:

 

Ernest L. Hunsaker III, CPG 8137, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft und bestätigt.

 

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

„Vojtech Agyagos“

Vojtech Agyagos,

CEO/President

 

BELMONT RESOURCES INC.

#600 – 625 Howe Street,

Vancouver, B.C. V6C 2T6

Tel: (604) 683-6648

Fax: (604) 683-1350  

E-Mail: belmontr@telus.net

 

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Bedingungen für einen Abschluss nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2016 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
