Immer top

informiert!

News

17.01.2017
ChroMedX präsentiert eine Zusammenfassung seiner Entwicklungsaktivitäten im Jahr 2016 und berichtet über die aktuelle Ausübung und Fälligkeit von Warrants

ChroMedX präsentiert eine Zusammenfassung seiner Entwicklungsaktivitäten im Jahr 2016 und berichtet über die aktuelle Ausübung und Fälligkeit von Warrants

 

16. Januar 2017 – ChroMedX Corp. (das „Unternehmen“) (CSE: CHX, OTC: MNLIF, Frankfurt: EIY2), Entwickler des tragbaren Blutanalysesystems HemoPalm, freut sich, eine Zusammenfassung seiner Entwicklungsaktivitäten im Jahr 2016 zu präsentieren und über die für 2017 geplanten Entwicklungsinitiativen zu berichten. Zusätzlich informiert das Unternehmen über die vor kurzem erfolgte Ausübung und Fälligkeit von Warrants.

 

Im Jahr 2016 beschäftigte sich das Unternehmen in erster Linie mit der Entwicklung des HemoPalm-Biosensors und der Durchführung entsprechender Tests. Außerdem wurde mit dem Bau des Prototypen für das HemoPalm-Analysegerät begonnen. Darüber hinaus konnte ChroMedX Herrn Ash Kaushal als neuen Director, President und CEO begrüßen und sich den internationalen Patentschutz für sein Blutanalysesystem HemoPalm sichern.

 

Eigentumsrechte

 

2016 war für das Unternehmen im Rahmen seiner Bestrebungen, sich die Schutzrechte für sein Blutanalysesystem HemoPalm zu sichern, ein besonders wichtiges Jahr. So wurden dem Unternehmen in den USA und Kanada entsprechende Patente gewährt (Originaltitel: „Joint Spectroscopic and Biosensor System for Point-of-Care Testing“) und auch in den anderen internationalen Schlüsselmärkten Europa, Indien, China, Japan und Südkorea wurden Patentanmeldungen eingereicht.

 

Die wichtigsten Patentansprüche der gewährten Patente umfassen das HemoPalm-System, die HemoPalm-Kartusche und eine Methode zur Anwendung des HemoPalm-Systems. HemoPalm hat beste Voraussetzungen, sich als einziges tragbares POCT-Analysegerät, das die Messung von Blutgasen und Elektrolyten mit der Sauerstoffsättigung kombiniert, zu etablieren. Diese kombinierte Messung ist derzeit nur in stationären Analysegeräten, wie sie für gewöhnlich in Zentrallabors verwendet werden, möglich. Die Bedeutung dieses Patents besteht darin, dass der Patentschutz für das HemoPalm-System nun bis zum Jahr 2035 verlängert wurde.

 

Entwicklung des Biosensors

 

ChroMedX Corp. war im Jahr 2016 bei der Entwicklung seines Biosensors mit größeren Herausforderungen konfrontiert. Es gelang jedoch, die Entwicklung der Mikrosensoren erfolgreich abzuschließen, und im November konnte bereits der Beginn erster Tests bekannt gegeben werden.

 

Zu Beginn gab es Schwierigkeiten beim Anlagerungsprozess, die allerdings im Rahmen eines gemeinsamen Entwicklungsprogramms mit der McMaster University in Hamilton, Ontario unter der Leitung von Ash Kaushal, President & CEO von ChroMedX mittlerweile gelöst wurden. Die ersten Tests des pH-Biosensors verliefen sehr positiv; der Biosensor konnte die bei Änderung des pH-Werts ausgegeben elektrischen Signale wie erwartet erfassen.

 

Im Dezember 2016 erhielt die Projektpartnerschaft mit Dr. Leyla Soleymani vom Biointerface Institute der McMaster University neuerlich eine Auszeichnung und es wurde von den Ontario Centres of Excellence eine Zuwendung („Innovation and Productivity I Grant“) für die weitere Entwicklung des HemoPalm-Biosensors gewährt.

 

„Wir sind begeistert, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Dr. Soleymani im Jahr 2017 fortsetzen können. Mit Unterstützung ihres Teams war es uns möglich, in enger Zusammenarbeit mit Ontarios international renommierter Forschungseinrichtung bedeutende Fortschritte bei unseren Entwicklungsaktivitäten zu erzielen“, so Dr. James Samsoondar, Director und CSO von ChroMedX Corp.

 

Bau des Prototypen

 

Im November 2016 gab das Unternehmen den Erhalt der HemoPalm-Computer-Schnittstelle und der CO-Oxymetermodule für den Bau eines tragbaren Prototypen bekannt. Die Module wurden vom Entwicklungspartner Dr. Licht GmbH, einem Entwickler von Analysegeräten in Numbrecht (Deutschland), bereitgestellt. ChroMedX konnte in enger Zusammenarbeit mit Dr. Licht die Spezialmodule für den Bau des tragbaren Prototypen entwickeln. Die zusammengebauten Module bestehen aus einem 5”-LCD-Display und einem Mikro-Spektrometermodul und werden an einem Ein-Platinen-PC angesteckt, der Rechnerleistung, Speicher, User-Schnittstelle sowie die Kommunikation über W-LAN, Ethernet, Bluetooth und USB-Ports bereitstellt. Die kombinierten Module sind kleinformatig und eignen sich daher optimal für die Integration in einen tragbaren Prototypen, der wie das am Markt erhältliche Produkt funktioniert und aussieht.

 

„Die Computer-Schnittstelle und die CO-Oxymetermodule sind das Herzstück des HemoPalm-Systems. Diese kleinformatige Konfiguration verfügt über die erforderliche Rechnerleistung, eine kabellose Kommunikation und einen geringen Batterieverbrauch und eignet sich damit ideal für ein tragbares Gerät. Der Bau des Prototypen ist ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen“, erklärte Ash Kaushal, President und CEO von ChroMedX Corp.

 

Fokus und Entwicklung im Jahr 2017

 

ChroMedX arbeitet derzeit am Feinschliff der Hardware, Software und des Kartuschendesigns für den Prototypen des HemoPalm-Analysegeräts. Sobald die Bestätigung für diese Komponenten vorliegt, wird das Entwicklungsteam die Kernmodule des Prototypen zusammenbauen und das neue HemoPalm-Design gemeinsam mit einem Experten für industrielles Design vervollständigen. Das Unternehmen wird außerdem mit dem Entwurf der Gussform für die HemoPalm-Kartuschen beginnen. Das Gießverfahren für die Kartusche ist für eine Massenherstellung der Kartuschen ganz wesentlich. Das Unternehmen wird die Biosensoren weiter optimieren und testen und die unterschiedlichen Sensoren, die für das erste Testmenü benötigt werden, fertigstellen. Der Test der Biosensoren und die Generierung der Daten ist ein wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Diese Tests verleihen dem Unternehmen die entsprechende Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Erfüllung der FDA-Vorgaben und sind für die weiteren Gespräche im Hinblick auf Entwicklungs- und Vertriebskooperationen mit Branchenführern unerlässlich.

 

Sobald die Entwicklung des Biosensors und der Kartusche abgeschlossen ist, wird ChroMedX mit der Herstellung und dem Bau von Prototypen beginnen, mit denen das Unternehmen die Testphase beschleunigen kann. Daneben wird das Unternehmen die entsprechenden Dokumentationsunterlagen zusammenstellen, die für eine Akkreditierung nach dem ISO 13485-Qualitätssystem und die Erfüllung der Auflagen für ein FDA-Qualitätsmanagementsystem erforderlich sind. Im Anschluss an die internen Tests erfolgt die klinische Prüfung bzw. die Überprüfung der Erfüllung aller behördlichen Auflagen. Anschließend wird ein vollständiges Dossier für den entsprechenden FDA 510(k)-Antrag erstellt.

 

Ausübung und Fälligkeit von Warrants

 

Darüber hinaus gibt ChroMedX bekannt, dass das Unternehmen in den Monaten Dezember 2016 und Januar 2017 einen Gesamterlös von 511.500 $ durch die Ausübung von 2.439.000 Aktienkaufwarrants erzielen konnte.

 

Das Unternehmen teilt außerdem mit, dass insgesamt 8.572.500 Aktienkaufwarrants zu je 0,25 CAD pro Warrant am 31. Dezember 2016 getilgt wurden und weitere 6.744.452 Aktienkaufwarrants zu je 0,20 CAD am 10. Januar 2017 fällig waren.

 

Über ChroMedX Corp.

ChroMedX Corp. ist ein Medizintechnikunternehmen, das sich vor allem auf die Entwicklung neuartiger Medizinprodukte für die in-vitro-Diagnostik und die patientennahe Labordiagnostik (POCT) spezialisiert hat. Die Produkte sind durch unternehmenseigene Patente und Patentanmeldungen geschützt und kommen bei der Blutabnahme, Analyse und Plasma-/Serumgewinnung zum Einsatz.

 

Das HemoPalm-Blutanalysesystem ist die einzige tragbare Blutanalysetechnologie, bei der die Blutgas- und Elektrolytanalyse mit der CO-Oxymetrie kombiniert wird. Aktuell bieten keine der tragbaren Analysegeräte auf dem Markt eine solche Kombination. Bei den bestehenden Technologien müssen die Anwender ein zweites Gerät für die Durchführung der CO-Oxymetrie kaufen.  Durch die Technologie des Unternehmens ist es hingegen möglich, die Blutgas- und Elektrolytanalyse mit der vollständigen CO-Oxymetrie und Bilirubinanalyse in einem einzigen tragbaren Blutanalysegerät anzubieten.  Ein weiterer Wettbewerbsvorteil des HemoPalm-Systems ist die Möglichkeit, Kapillarblut direkt an der Einstichstelle in die Kartusche zu saugen, was eine Alternative zu arteriellem Blut bietet.  Die arterielle Blutentnahme ist mit Schmerzen verbunden und kann zu Nervenschädigungen führen.  Die CO-Oxymetrie ist ein Verfahren zur Messung der Konzentration von fünf verschiedenen Hämoglobin-Typen im Blut.

 

Der Weltmarkt für die Blutgas- und Elektrolytanalyse wurde für 2015 auf rund 1,5 Milliarden USD geschätzt und soll bis zum Jahr 2020 ein Volumen von über 1,8 Milliarden USD erreichen.

 

Website: www.chromedx.com

 

Kontakt:

Investor Relations

Büro 647-872-9982 DW 2

TF. 1-844-247-6633 DW 2

investor.relations@chromedx.com

 

 

CHROMEDX CORP

 

Suite 520 - 65 Queen Street West

Toronto, Ontario

M5H 2M5

Büro: 647-872-9982

Tel (gebührenfrei)/Fax: 1-844-247-6633

E-Mail: info@ChroMedX.com

 

 

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

 

 

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

 

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie „planen", „erwarten", „prognostizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „vorhersehen“, „schätzen“ und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können“ oder „werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und  unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
