Immer top

informiert!

News

18.10.2007
Endeavour erzielt neuen Rekord bei der Silberproduktion im 3. Quartal 2007: 577.384 Oz Silber (676.604 Oz Silberäquivalent)

Endeavour erzielt neuen Rekord bei der Silberproduktion im 3. Quartal 2007: 577.384 Oz Silber (676.604 Oz Silberäquivalent)

16. Oktober 2007 - Vancouver, Kanada - Endeavour Silver Corp. (EDR: TSX, EXK: AMEX, und EJD: Frankfurt) meldete heute, dass seine Silberproduktion im 3. Quartal 2007 auf 577.384 Oz Silber und 1.804 Oz Gold (676.604 Oz Silberäquivalent bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 55:1) stark angestiegen ist, was für die beiden mexikanischen Minen des Unternehmens einen neuen Rekord bedeutet.

Die Silberproduktion ist im Vergleich zum 2. Quartal 2007 um 34% gestiegen, im Vergleich zum 3. Quartal 2006 sogar um 74%. In diesem Jahr betrug die Produktion des Minenprojektes Guanacevi in Durango und des Minenprojektes Bolanitos in Guanajuato bisher 1.498.618 Oz Silber und 4.305 Oz Gold (1.735.393 Oz Silberäquivalent). Man ist daher auf gutem Wege, die Produktionsprognose des Unternehmens von 2 Millionen Oz Silber im Jahr 2007 zu erreichen.

Bradford Cooke, Chairman und CEO, sagte: "Endeavour konnte im 3. Quartal 2007 bei der Silberproduktion einen weiteren Rekord verzeichnen. Trotz gewisser Probleme und Verzögerungen bei der Erweiterung der Anlage Guanacevi und bei den Erschließungsprojekten der Mine Bolanitos kann das Unternehmen einen neuen Rekord verzeichnen und die Produktion von Quartal zu Quartal steigern. Nach der jüngsten Ernennung von David Howe zum Vice President, Mexico Operations, sind wir zuversichtlich, dass Endeavour weiterhin seine Produktion steigern und das Hauptaugenmerk auf die Verbesserung seiner Produktionsleistung legen wird."

Im 3. Quartal 2007 wurden von den beiden Anlagen insgesamt 94.469 Tonnen Erz verarbeitet. Die Durchschnittswerte beliefen sich auf 281 g/t Silber und 0,80 g/t Gold (325 g/t Silberäquivalent), der durchschnittliche Abbau betrug 67,8% bei Silber und 74,4% bei Gold (siehe untere Vergleichstabelle der beiden Anlagen).

Vergleichstabelle der Minenanlagen
Anlage Gehalt Gehalt Produziert Produziert Abgebaut Abgebaut
Zeitraum Durchsatz (t) Ag (g/t) Au (g/t) Ag (oz) Au (oz) Ag (%) Au (%)

3. Quartal 2006 31.201 404 0,73 332.407 599 82,0 81,8

4. Quartal 2006 33.664 434 0,80 369.295 431 78,7 50,0

1. Quartal 2007 47.781 427 0,88 490.986 1020 74,8 75,1

2. Quartal 2007 58.061 290 0,99 430.248 1481 74,8 76,4

3. Quartal 2007 94.469 281 0,80 577.384 1804 67,8 74,4

Guanacevi 68.084 342 0,61 491.643 987 65,8 74,0
Bolanitos 26.385 124 1,29 85.741 817 81,6 74,7

3.Q 07: 3.Q 06 +203% -29% +10% +74% +201% -17% -9%

3.Q 07: 2.Q 07: +63% -3% -19% +34% +22% -9% -3%

Beim Vergleich des 3. Quartals 2007 mit dem 2. Quartal 2007 kann man bei beiden Anlagen eine starke Erhöhung des Durchsatzes feststellen. Die Gründe dafür liegen im erhöhten Output bei Bolanitos und in der erweiterten Kapazität der Anlage Guanacevi. Die Gold- und Silberwerte sind gefallen, da die Minenverwässerung höher war als zunächst angenommen und da bei Guanacevi niedriggradigere Lagerhalden verarbeitet wurden. Der Silber- und Goldabbau ist ebenfalls zurückgegangen, da die Anlage während der Projekte zur Verbesserung der Anlage nicht effizient arbeiten konnte. Aufgrund des höheren Durchsatzes der Anlage konnten die Silber- und Goldproduktion dennoch erheblich gesteigert werden.

Nach einer Überprüfung der Minenanlagen im August initiierte das Management bei beiden Minen neue Verfahren, um die Minenverwässerung zu reduzieren und die Produktionssteuerung zu verbessern. Daraus resultierte, dass die Erzgehalte bei Bolanitos im September anstiegen. Im laufenden Quartal wird sowohl bei Bolanitos als auch bei Guanacevi eine ähnliche positive Wirkung erwartet.

Auf dieselbe Weise führte im Juli die Überprüfung der Anlage seitens des Managements zu einer einfachen Änderung des Flotationskreislaufes bei Bolanitos, wodurch der Abbau bereits verbessert werden konnte. Der Metallabbau bei Guanacevi verzögerte sich im 3. Quartal 2007 erneut, doch mit dem nun in Betrieb genommenen Kreislauf Merrill Crowe erwartet das Management im 4. Quartal 2007 eine höhere Metallgewinnung.

Bei Guanacevi sind die neuen Auffangbecken seit Juli im Einsatz, und auch der erweiterte Abbaukreislauf Merrill Crowe wurde Anfang Oktober erfolgreich in Betrieb genommen. Andere Projekte zur Kapitalverbesserung werden voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen und befinden sich zurzeit in folgenden Stadien:

• Neue Silber-Erz-Raffinerie zu 70% abgeschlossen
• Neue Hochdruckverdicker zu 40% abgeschlossen
• Erweiterte Erschütterungstanks zu 20% abgeschlossen
• Pumpstation bei Porvenir zu 80% abgeschlossen
• Rampe bei Santa Cruz zu 40% abgeschlossen

Bei Bolanitos wurde die erste Phase der Erweiterung des Auffangbeckens im Juli abgeschlossen; die zweite Phase ist für das kommende Jahr geplant. Im 3. Quartal 2007 wurden mehrere Minenerschließungsprojekte begonnen, die mit Jahresende abgeschlossen werden sollen:

• Cebada, Ebene 315, Reinigung zu 100% abgeschlossen
• Cebada, Ebene 515, Reinigung zu 80% abgeschlossen
• Asunción, Entwässerung zu 60% abgeschlossen

Endeavour wird seine Finanzergebnisse für das 3. Quartal voraussichtlich am 14. November 2007 bekannt geben. Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., ist die qualifizierte Person, die für die Überprüfung aller Betriebsdaten der Minenprojekte Guanacevi und Bolanitos verantwortlich ist.

Endeavour Silver Corp. (EDR: TSX, EDR.WT: TSX, EXK: AMEX, EJD: DBFrankfurt) ist eine Small-cap Silberbergbaufirma mit Schwerpunkt auf dem Wachstum ihrer Silberproduktion, -reserven und ressourcen in Mexiko. Die derzeit durchgeführten Ausbauprogramme in den zwei Betriebsminen von Endeavour, Guanacevi in Durango und Bolanitos in Guanajuato, zusammen mit den aggressiven Akquisitions- und Abbauprogramme der Firma in Mexiko, sollten es der Firma Endeavour ermöglichen, in die Reihen der weltweit führenden Silberproduzenten aufzusteigen.

ENDEAVOUR SILVER CORP.
Per:

/s/ "Bradford J. Cooke"

Bradford J. Cooke
Chairman und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie von Hugh Clarke unter folgender gebührenfreier Telefonnummer: +1 877-685-9775 , Tel: +1 (604) 685-9775 , Fax: +1 (604) 685-9744, oder per E-Mail unter hugh@edrsilver.com oder auf unserer Website, www.edrsilver.com.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR PROGNOSEN FÜR DIE ZUKUNFT.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung zum Unternehmen und seiner Geschäftstätigkeit stellen „Prognosen für die Zukunft“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act (US-Wertpapierreformgesetz) von 1995 dar. Alle Aussagen, die sich nicht auf Fakten der Vergangenheit beziehen, unter anderem, ohne darauf begrenzt zu sein, Aussagen zu Zukunftsprognosen, Plänen, Zielen, Annahmen oder Erwartungen der zukünftigen Performance, sind „Prognosen für die Zukunft“. Wir weisen Sie darauf hin, dass solche „Prognosen für die Zukunft“ bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten enthalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in diesen Aussagen abweichen. Solche Risiken und Unsicherheiten sind u.a. Schwankungen der Edelmetallpreise, unvorhersehbare Ergebnisse der Explorationsmaßnahmen, Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Bestimmung von Mineralreserven und Vorkommen, Schwankungen der Kosten für Waren und Dienstleistungen, Probleme im Zusammenhang mit Exploration und Abbau, Änderungen der juristischen, sozialen oder politischen Bedingungen in den Rechtsgebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, unzureichende Finanzierung und sonstige Risikofaktoren, die in den Anträgen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden Kanadas und der USA vom Unternehmen genannt wurden. Die Ressourcen und Förderziele und Prognosen stützen sich auf möglicherweise unvollständige Daten. Barry Devlin, ,M.Sc., P.Geo. Vice President Exploration ist der "Qualifizierte Sachverständige" für das Unternehmen im Sinne der Vorschrift Ni 43-101. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung zur Aktualisierung von „Prognosen für die Zukunft“ ab.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

