Immer top

informiert!

News

20.03.2012
Goldsource aktualisiert Ressourcen beim Kohleprojekt Border; 47,8%-Steigerung der angezeigten Kohleressourcen
Goldsource aktualisiert Ressourcen beim Kohleprojekt Border; 47,8%-Steigerung der angezeigten Kohleressourcen

VANCOUVER, B.C. 19. März 2012 – Goldsource Mines Inc. („Goldsource“ oder das „Unternehmen“) ist erfreut, berichten zu können, dass es eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Kohleprojekt Border, die auf dem Bohrprogramm 2011 beruht, angefertigt hat. Die Ergebnisse der neuen Ressourcenschätzung weisen eine Steigerung der angezeigten Ressourcen um 47,8 % von 79,1 Millionen Tonnen Kohle auf 117,0 Millionen Tonnen Kohle auf. Die Steigerung beruht allein auf der Berücksichtigung des Kohlensubbeckens Niska 105. Infolge der Steigerung übertreffen die angezeigten Ressourcen nun 100 Millionen Tonnen Kohle, was das Unternehmen und seine unabhängigen Berater als Schwellenwert für ein potenziell wirtschaftliches Kohleprojekt erachten.

Der aktualisierte technische Bericht für die verbesserte Ressource soll diese Woche im Anschluss an die Bekanntgabe der zusammengefassten Ergebnisse in dieser Pressemitteilung auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht werden. Der aktualisierte technische Bericht wurde von N. Eric Fier (CPG, P.Eng.), Chief Operating Officer und qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens, angefertigt. Der Bericht mit dem Titel „Preliminary Assessment Report on the Border Coal Project, Saskatchewan, Canada” („PEA“) vom 15. Februar 2011, der von Marston Consultants aus Calgary („Marston“) und EBA Engineering Consultants aus Vancouver („EBA“), einem Tetra Tech-Unternehmen, angefertigt wurde und am 5. März 2012 geändert wurde, legte die Grundlage für die aktualisierte Ressource und die technischen Informationen.

J. Scott Drever, President von Goldsource, erklärte: „Wir freuen uns, dass durch unser eingeschränktes Bohrprogramm im Jahr 2011 mehr als 37 Millionen Tonnen an angezeigten Ressourcen zu unserem Gesamtressourcenbestand hinzugefügt werden konnten. Dieser Erfolg stützt unsere Ansicht, dass innerhalb der Grenzen unseres Konzessionsgebiets noch weitere Kohlenvorkommen abgegrenzt werden können. Nach dem Erreichen eines unserer Meinung nach Ressourcenschwellenwerts werden wir die Überprüfung unserer Möglichkeiten, wie der Wert unserer Kohleprojekte als zukünftige Energiequelle am besten umgesetzt werden kann, fortsetzen. Dies ist ein großes Investitionsprojekt, das eine Kombination aus günstigem Investitionsklima, Zeitpunkt, Rohstoffpreisen und technologischen Fortschritten erfordern wird, um Ertragsraten, die im richtigen Verhältnis zum Risikokapital stehen, zu erzielen. Wir verstehen, dass das Projekt zur Realisierung besondere Fachkenntnisse und Kapitalkraft erfordern wird, und wir werden die aktive Suche nach Mitwirkenden mit diesen Leistungsfähigkeiten fortsetzen.“

Ressourcenschätzung

Die aktualsierte Ressourcenschätzung zeigt, dass die Berücksichtigung von Niska 105 das Projekt um geschätzte 37,8 Millionen Tonnen Kohle in der angezeigten Ressourcenkategorie bereichert.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Goldsource_190312_German.pdf

*beruht auf einer Dichte der Kohle von 1,38, die sich aus den Labor- und geophysikalischen Untersuchungen im Bohrloch ergeben hat

Die durchschnittliche Kohlenqualität bei Niska 105 wird als wesentlich besser als die bisher angegebene Qualität anderer Kohlensubbecken, wie in der PEA 2011 beschrieben, erachtet. Die folgende Tabelle zeigt die Kohlenqualität für die angezeigten Ressourcen im Vergleich zu der von Niska 105 auf luftgetrockneter Basis (ad):

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Goldsource_190312_German.pdf

Es liegen eine Vielzahl von vorrangigen, noch zu untersuchenden Zielen vor, die zum Gesamtressourcenbestand in diesem Gebiet beitragen könnten. Die nächsten Schritte im Hinblick auf die Erschließung des Kohleprojekts Border wären die Entnahme einer Kohlengroßprobe von insgesamt 5 bis 10 Tonnen von den Becken Pasquia 2, Chemong 3 und Niska 107 durch Bohrungen mit großem Durchmesser, die Durchführung von Kohleverflüssigungsuntersuchungen einschließlich Tests zur Verringerung der Natrium- und Schwefelgehalte und die Fortführung der Sammlung von Umweltdaten. Je nach Verfügbarkeit finanzieller Mittel könnte das Großprobenprogramm während der Winterbohrsaison 2012 durchgeführt werden. Die Kosten zur Durchführung weiterer Explorationsarbeiten, der Großprobenentnahme und des Testarbeitenprogramms im Vorfeld jeglicher Vormachbarkeitsstudien wird auf 3 bis 5 Millionen $ geschätzt.

N. Eric Fier (CPG, P.Eng.), Chief Operating Officer des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger für diese Pressemitteilung, hat deren Inhalt geprüft und genehmigt.

Goldsource Mines Inc. ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung des jüngsten Kohlenbeckens in der Provinz Saskatchewan konzentriert. Das Unternehmen hat nur bei einem Teil dieses neuen Thermalkohlenbeckens Bohrungen niedergebracht und dabei 17 Kohlenvorkommen unterschiedlicher Größe entdeckt. Die Mächtigkeit der Kohlenzone beläuft sich innerhalb des Konzessionsgebiets des Kohleprojektes Border auf bis zu 126 Meter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Vancouver (British Columbia) wird von erfahrenen Bergbau- und Wirtschaftsexperten geleitet.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse und Zustände beziehen und daher mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Programme und die Finanzlage des Unternehmens können wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen vorausgesagt worden sind. Dafür kann es zahlreiche Gründe geben, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Zu diesen Gründen zählen u.a. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Zeitpunkt und Inhalt von Arbeitsprogrammen, Ergebnisse aus Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf Rohstoffgrundstücken, die Auswertung von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Unsicherheiten in Bezug auf Ressourcen- und Reservenschätzungen, Erhalt und Fortbestand von Kohlelizenzen und Grundrechten, Projektkostenüberschreitungen oder nicht vorhergesehene Kosten und Ausgaben, Schwankungen bei den Waren- und Produktpreisen, Währungsschwankungen und die allgemeine Markt- und Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten.

„J. Scott Drever“

J. Scott Drever, President
GOLDSOURCE MINES INC.

Kontaktperson: Fred Cooper
Telefon: +1-604-694-1760
Fax: +1-604-694-1761
gebührenfreie Nummer: 1-866-691-1760 (Kanada & USA)
E-Mail: info@goldsourcemines.com
Webseite: www.goldsourcemines.com
570 Granville Street, Suite 501
Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane übernehmen keinerlei Verantwortung für die Genauigkeit oder Angemessenheit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=24576">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=24576</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
