Immer top

informiert!

News

09.04.2010
Goldsource bohrt 126,5-Meter-Abschnitt in der Kohlezone und schließt Winterbohrprogramm ab
Goldsource bohrt 126,5-Meter-Abschnitt in der Kohlezone und schließt Winterbohrprogramm ab

TSX-V: GXS FWB: G5M Zur sofortigen Veröffentlichung

Vancouver (British Columbia), 9. April 2010. Goldsource Mines Inc. („Goldsource“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es das 27 Bohrlöcher umfassende Winterexplorationsprogramm 2009/10 auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Border („Border“) in der Nähe von Hudson Bay (Saskatchewan, Kanada), das mehrere mächtige Kohlezonen beherbergt, einschließlich 126,5 Meter bei der Lagerstätte Niska 107, abgeschlossen hat. Die bisherigen Bohrungen führten zur Entdeckung von 17 Kohlelagerstätten bei Border und es besteht hervorragendes Potenzial für weitere Kohleentdeckungen (siehe beigefügte Karte). Das Winterbohrprogramm beinhaltete auch fünf Bohrlöcher auf dem Grundstück Ballantyne sowie acht Bohrlöcher auf den Claims des Unternehmens in Manitoba.

Die aktuellen Kohleressourcen bei Border wurden im „Technical Report on the Border Coal Property, Resource Estimation“ gemäß NI 43-101, der am 24. Dezember 2009 von Moose Mountain Technical Services erstellt wurde, ermittelt und beinhalten:

• Angezeigte Ressourcen: 63,5 Millionen Tonnen
• Abgeleitete Ressourcen: 89,6 Millionen Tonnen
• Spekulative Ressourcen: 18,7 Millionen Tonnen

Die Highlights des Winterbohrprogramms lauten wie folgt:

• Die bedeutendsten Abschnitte der Kohlenzone befanden sich im Niska-Unterbecken in den Bohrlöchern BD10-119 und BD10-136 mit tatsächlichen Mächtigkeiten von insgesamt etwa 64,3 bzw. 126,5 Metern. Zwei Infill-Bohrlöcher (BD10-124 und -140) wurden bei den bereits zuvor definierten Kohlelagerstätten Chemong 03 und Pasquia 02 gebohrt, die die beträchtlichen tatsächlichen Mächtigkeiten von 74,0 bzw. 53,0 Metern bestätigten.

• Die Infill-Bohrungen ermöglichten eine bessere Definierung der Lagerstätte Niska 107 und 108, wo das Hauptaugenmerk auf die Hochstufung der abgeleiteten Ressourcen in die angezeigte Kategorie gerichtet war. Ein Großteil der 89,6 Millionen Tonnen der abgeleiteten Ressource bei Niska wird voraussichtlich zu angezeigten Ressourcen hochgestuft werden.

• Das Winterbohrprogramm identifizierte eine neue Kohlelagerstätte bei Niska (ein Meter) und eine zweite bei Leaf Lake (zwei Meter). Bei Border wurden 27 Bohrlöcher auf insgesamt 3.768 Metern gebohrt. 14 Bohrlöcher durchschnitten eine Kohlezone mit einer Mächtigkeit von insgesamt bis zu 126,5 Metern. Jene Bohrlöcher, die keine Kohle durchschnitten, lagen im Allgemeinen am Rande der bekannten Kohlelagerstätten. Von den 27 Bohrlöchern wurden drei gebohrt, um geotechnische und hydrologische Daten zu sammeln.

• Es wurden insgesamt 177 Kohleproben an Loring Labs nach Calgary (Alberta) gesendet, wo Analysen und zusätzliche Untersuchung durchgeführt wurden.

• Zwei geotechnische und ein hydrologisches Bohrloch wurden abgeschlossen; die Ergebnisse werden für die Preliminary Economic Assessment (PEA) verwendet, die zurzeit erstellt wird.

• Marston Consultants aus Calgary (Alberta) und EBA Engineering Consultants (EBA) aus Vancouver (British Columbia) haben mit der PEA begonnen. Diese soll im dritten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Mehrere Kohletechnologien zur Energieproduktion werden zurzeit geprüft, unter anderem eine saubere Stromerzeugung mit Kohle, eine Qualitätssteigerung der Kohle, eine Kohlevergasung und eine Kohleverflüssigung.

• Die grundlegenden umwelttechnischen Arbeiten unter der Leitung von EBA, deren Schwerpunkt auf der Sammlung von Daten und auf der Meldung der Ergebnisse für die PEA liegt, haben begonnen.

• Fünf Bohrlöcher auf insgesamt 569 Metern wurden auf dem Grundstück Ballantyne in Saskatchewan abgeschlossen, um geophysikalische Airborne-Ziele zu erproben. In diesen Bohrlöchern wurde keine Kohle durchschnitten.

• Insgesamt acht Bohrlöcher wurden auf dem Grundstück Pine River in Manitoba abgeschlossen; zwei Kohleabschnitte waren zwischen einem und drei Meter dick. Die Bohrungen wurden unterbrochen, bis der Beratungsprozess zwischen der Regierung von Manitoba und den First Nations hinsichtlich des Arbeitsprogramms abgeschlossen ist.

• Gemäß einem Abkommen mit Westcore Energy Ltd. bezüglich der Identifizierung von Kohlezielen mittels der eigenen geophysikalischen Tools von Goldsource waren die im Abkommen festgelegten Erfolgskriterien zufrieden stellend und das Unternehmen hat unter anderem das Recht auf eine Million Aktien von Westcore sowie auf eine 25%-Arbeitsbeteiligung an Westcores Kohlegrundstücken in Saskatchewan und Manitoba. Westcore meldete vor kurzem die Entdeckung mehrerer bedeutender Kohlelagerstätten neben dem Grundstück Border, an denen Goldsource nun eine 25%-Beteiligung besitzt. Weitere Details über das Abkommen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Dezember 2009 unter www.goldsourcemines.com.

President J. Scott Drever sagte: „Wir glauben, dass wir unsere Hauptziele – unter anderem die Hochstufung der abgeleiteten Ressourcen bei der Lagerstätte Niska in die angezeigte Kategorie – erreicht haben. Weiters können wir bestätigen, dass wir den angepeilten Schwellwert, um einen potenziell wirtschaftlichen Betrieb zu ermöglichen, von 100.000.000 Tonnen an angezeigten Ressourcen übertroffen haben. Der Erfolg von Westcore Energy in diesem Gebiet ist für die Steigerung unserer Ressourcenbasis von Bedeutung, da wir nun eine 25%-Beteiligung an allen Ressourcen erworben haben, die sie infolge neuer Entdeckungen erschließen werden.“

Zusammenfassung der Kohleabschnitte des Winterbohrprogramms bei Border:

Die Nummerierung der Bohrlöcher dieser Explorationsphase wird im Anschluss an die vorherigen Bohrprogramme, beginnend mit BD09-116, fortgesetzt. Die Namen der Lagerstätten basieren auf der Bezeichnung des allgemeinen Standorts und die Gebiete werden den Nummern der Entdeckungsbohrlöcher zugeordnet.

----------------------------------------------------------------------------
Kohlezone
Abschnitt
Bohr-ID Von (m) Bis (m) *(m) Anmerkungen
----------------------------------------------------------------------------
BD10-120 60,5 85,3 24,8 Lagerstätte Niska 107
BD10-121 72,0 111,2 39,2
BD10-125 71,5 126,0 54,5
BD10-127 50,0 68,0 18,0
BD10-133 41,0 80,0 39,0
BD10-136 56,5 183,0 126,5
BD10-138 45,0 63,0 18,0
----------------------------------------------------------------------------
BD10-119 83,8 148,0 64,3 Lagerstätte Niska 108
BD10-123 107,0 137,0 30,0
BD10-132 89,0 94,0 5,0
BD10-135 70,3 80,0 9,7
BD10-139 80,0 103,0 23,0
----------------------------------------------------------------------------
BD10-116 50,0 51,0 1,0 Neu - Niska 116
BD10-122 92,7 94,6 1,9 Neu - Leaf Lake 122
BD10-124 86,0 139,0 53,0 Hydrologisches Infill-Bohrloch Pasquia 2
BD10-140 78,0 152,0 74,0 In-fill Bohrloch Chemong 3

* Die Abschnitte der Kohlezone basieren auf Anschauungsmaterial (Kohle und kohlehaltiges Material) und einer E-Log-Dichte von 1,6 g/cc oder weniger.

Die erste Identifizierung der Kohleabschnitte in der obigen Tabelle basiert auf Anschauungsmaterial und auf geophysikalischen Eigenschaften in der Tiefe. Das Unternehmen warnt jedoch davor, sich auf das Anschauungsmaterial und die Beobachtungen in der Tiefe zu verlassen, solange die Ergebnisse der Analysen nicht bekannt gegeben wurden. Die Probentnahmen und die Laboruntersuchung von 177 Proben bei Loring Labs in Calgary haben begonnen; die Ergebnisse sollen Anfang Juni 2010 eintreffen.

Die Bohrlöcher BD10-117, BD10-118, BD10-126, BD10-128 bis -131, BD10-134 und BD10-137 enthielten keine bedeutenden Kohleabschnitte. Drei technische Bohrlöcher wurden abgeschlossen, um zunächst die geotechnischen und hydrologischen Parameter für die PEA zu erproben.

Die aktuelle Bohrphase ist nun abgeschlossen. Sämtliche Daten werden ausgearbeitet und in einen aktualisierten technischen Bericht gemäß NI 43-101 integriert werden, der auch ein aktualisiertes Ressourcenmodell und die Ergebnisse der PEA beinhalten wird, welche Ende des dritten Quartals 2010 abgeschlossen werden soll.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng. ist als qualifizierter Sachverständiger für diese Pressemeldung verantwortlich und hat den Inhalt geprüft und genehmigt.

Goldsource Mines Inc. ist ein kanadisches Ressourcenunternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung des neuesten kanadischen Kohlefelds in der Provinz Saskatchewan konzentriert. Das Unternehmen hat nur einen Teil dieses neuen thermalen Kohlefeldes bebohrt und dabei 17 Kohlelagerstätten unterschiedlicher Größe entdeckt. Die Mächtigkeit der Kohlezone beläuft sich innerhalb des Genehmigungsgebiets des Kohleprojektes Border auf bis zu 126 Meter. Das Unternehmen, dessen Hauptsitz sich in Vancouver (British Columbia) befindet, ist äußerst kapitalkräftig und wird von erfahrenen Bergbau- und Business-Profis geleitet.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse und Zustände beziehen und daher mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Programme und die Finanzlage des Unternehmens können wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen vorausgesagt worden sind. Dafür kann es zahlreiche Gründe geben, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Zu diesen Gründen zählen u.a. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Zeitpunkt und Inhalt von bevorstehenden Arbeitsprogrammen, Ergebnisse aus Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf Rohstoffgrundstücken, Auswertung von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Unsicherheiten in bezug auf Ressourcen- und Reservenschätzungen, Erhalt und Fortbestand von Kohlelizenzen und Grundrechten, Projektkostenüberschreitungen und nicht vorhergesehene Ausgaben, Schwankungen bei den Waren- und Produktpreisen, Währungsschwankungen und die allgemeine Markt- und Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten.

“J. Scott Drever”
J. Scott Drever, President
GOLDSOURCE MINES INC.

Contact: Fred Cooper
Telephone: (604) 694-1760
Fax: (604) 694-1761
Toll Free: 1-866-691-1760 (Canada & USA)
Email: info@goldsourcemines.com
Website: www.goldsourcemines.com
570 Granville Street, Suite 501
Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=16461">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=16461</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
