Immer top

informiert!

News

11.12.2009
Goldsource meldet Abschluß einer Vereinbarung mit Westcore Energy Ltd. zur Auffindung vorrangiger Kohle-Bohrziele in Saskatchewan
Goldsource meldet Abschluß einer Vereinbarung mit Westcore Energy Ltd. zur Auffindung vorrangiger Kohle-Bohrziele in Saskatchewan

VANCOUVER, B.C. 10. Dezember 2009 - Goldsource Mines Inc. ("Goldsource") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit Westcore Energy Ltd. ("Westcore") abgeschlossen hat. Gemäß dieser Vereinbarung stimmt Goldsource zu, seine patentrechtlich geschützte geophysikalische Matrix auf die von Westcore mittels Fugro-Messtechnik ermittelten geophysikalischen Flugmessdaten anzuwenden und spezielle Bohrstandorte auf seinen Kohle-Grundstücken in Saskatchewan und Manitoba auf Westcore zu übertragen, von denen Goldsource annimmt, dass dort mit hoher Wahrscheinlichkeit wichtige Kohleabschnitte durchteuft werden.

Goldsource hat seit der erstmaligen Entdeckung der Kohlevorkommen bei Border im April 2008 einen beträchtlichen Teil der Arbeiten abgeschlossen und umfangreiche Investitionen in die Entwicklung einer patentrechtlich geschützten geophysikalischen Matrix getätigt, die auf mittels Fugro-Messtechnik ermittelte geophysikalische Flugmessdaten angewendet werden kann. Damit läßt sich für potenzielle Kohle-Lagerstätten eine "Signatur" erstellen, die auf korrelierenden Daten aus geophysikalischen Meßflügen, elektronischen Bohrlochmessungen und geologischen Bodenanalysen mittels Bohrung basieren.

Diese Matrix wird zunächst auf die geophysikalischen Flugmessdaten angewendet, die Westcore mittels Fugro-Messtechnik in einem Kohle-Konzessionsgebiet, das unter dem Namen Hudson Bay North Block bekannt ist und unmittelbar an den nördlichen Bereich des Goldsource-Grundstück Border anschließt, ermittelt hat. Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse wird Goldsource Westcore die entsprechenden Koordinaten für vorrangige Bohrziele bekannt geben. Wenn die Ergebnisse für den Westcore-Konzessionsblock Hudson Bay North Block zufriedenstellend sind, wird auch das Datenmaterial aus anderen Kohle-Grundstücken von Westcore möglichst rasch ausgewertet.

Westcore wird zunächst 100.000 Stammaktien auf Goldsource übertragen. Für den Fall, dass Westcore im Rahmen seiner Bohrungen auf jedem der beiden von Goldsource identifizierten Bohrziele zumindest einen Kohleabschnitt von mindestens 10 Metern Mächtigkeit erfolgreich durchschneidet (“Erfolgskriterien”), treten die nachfolgenden Zusatzbedingungen in kraft:

(a) Westcore übergibt zusätzlich eine Million Stammaktien an Goldsource;

(b) Goldsource erhält eine 25%ige Förderbeteiligung an allen Kohlefeldern von Westcore in Saskatchewan und Manitoba;

(c) bevor Goldsource seinen Anteil von 25 % an den Ausgaben entrichtet, investiert Westcore zusätzlich 3 Millionen $ in die erwähnten Kohlefelder;

(d) Westcore und Goldsource unterzeichnen eine Joint-Venture-Vereinbarung (Verhältnis 75% / 25%), die den in der Bergbauindustrie gängigen Vertragsbestimmungen für Joint Ventures entspricht;

(e) Goldsource bringt jene 10 Kohlekonzessionsgebiete, die innerhalb des Hudson Bay North Block liegen und zu 100 % dem Unternehmen gehören, in die Vereinbarung ein. Der Hudson Bay North Block grenzt an das Grundstück Border in Saskatchewan, das ebenfalls Goldsource gehört;

(f) für den Fall, dass Westcore von Zeit zu Zeit Anteile an weiteren potenziellen Kohle-Grundstücken in Saskatchewan oder Manitoba erwirbt, erhält Goldsource die Möglichkeit, sich mit einer JV-Gewinnbeteiligung von 25 % daran zu beteiligen.

Sollten die Erfolgskriterien nur auf einem der von Goldsource identifizierten Zielgebiete erfüllt werden, wird Goldsource nur die Hälfte der begebbaren Aktien erhalten. Die übrigen der vorgenannten Bedingungen treten erst in kraft, wenn die Erfolgskriterien zur Gänze erfüllt werden. Zu diesem Zeitpunkt werden dann auch die noch ausstehenden Aktien übertragen.

President J. Scott Drever sagte: “Wir sind ganz offenkundig der Meinung, dass diese Vereinbarung für beide Vertragsparteien Vorteile bringt. Aus Sicht von Goldsource bietet sich damit die Möglichkeit, unsere geophysikalischen Modelle auch in Gebieten außerhalb des Grundstücks Border zu testen und von sämtlichen Erfolgen, die Westcore erzielt, ebenfalls zu profitieren. Außerdem erschließen sich für uns damit auch andere aussichtsreiche Gebiete entlang des Durango-Trends in Saskatchewan und Manitoba, die unserer Meinung nach bedeutende Kohle-Lagerstätten bergen und deren Exploration für uns in diesem Fall mit nur geringen Investitionen verbunden ist.”

Der Abschluss der Vereinbarung durch Westcore bedarf der Genehmigung durch die Börsenaufsicht.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng. ist als qualifizierter Sachverständiger für diese Pressemeldung verantwortlich und hat den Inhalt geprüft und genehmigt.

Goldsource Mines Inc. ist ein kanadisches Ressourcenunternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung des neuesten kanadischen Kohlefelds in der Provinz Saskatchewan konzentriert. Das Unternehmen hat bisher nur einen Teilbereich dieses neuen Thermalkohlefeldes intensiv bebohrt und innerhalb des zur Bebohrung freigegebenen Projektgeländes Border 15 Kohlelagerstätten unterschiedlicher Größe mit Mächtigkeiten von bis zu 100 Meter entdeckt. Das finanzkräftige Unternehmen mit Sitz in Vancouver, BC wird von erfahrenen Bergbau- und Wirtschaftsexperten geleitet.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse und Zustände beziehen und daher mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Programme und die Finanzlage des Unternehmens können wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen vorausgesagt worden sind. Dafür kann es zahlreiche Gründe geben, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Zu diesen Gründen zählen u.a. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Zeitpunkt und Inhalt von bevorstehenden Arbeitsprogrammen, Ergebnisse aus Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf Rohstoffgrundstücken, Auswertung von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Unsicherheiten in bezug auf Ressourcen- und Reservenschätzungen, Erhalt und Fortbestand von Kohlelizenzen und Grundrechten, Projektkostenüberschreitungen und nicht vorhergesehene Ausgaben, Schwankungen bei den Waren- und Produktpreisen, Währungsschwankungen und die allgemeine Markt- und Branchensituation.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten.

“J. Scott Drever”
J. Scott Drever, President
GOLDSOURCE MINES INC.

Kontaktperson: Fred Cooper
Telefon: (604) 694-1760
Fax: (604) 694-1761
Email: info@goldsourcemines.com
Website: www.goldsourcemines.com
570 Granville Street, Suite 501
Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=15455">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=15455</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
