Immer top

informiert!

News

02.09.2011
Goldsource Mines Inc. unterzeichnet definitive „Arrangement“-Vereinbarung mit Zero Emission Energy Plants Ltd.
Goldsource Mines Inc. unterzeichnet definitive „Arrangement“-Vereinbarung mit Zero Emission Energy Plants Ltd.

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA – 1. September 2011 – Goldsource Mines Inc. („Goldsource“) (TSXV: GXS) freut sich bekannt zu geben, dass Goldsource und Zero Emission Energy Plants Ltd. („ZEEP“) am 24. August 2011 in Verbindung mit dem Unternehmenszusammenschluss von Goldsource und ZEEP, der bereits am 11. Juli 2011 angekündigt wurde, ein definitives Vereinbarungsabkommen (die „Arrangement-Vereinbarung“) unterzeichnet haben.

Über Goldsource

Goldsource ist ein an der Börse notiertes kanadisches Ressourcenunternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung des neuesten Kohlefeldes in der kanadischen Provinz Saskatchewan beschäftigt. Goldsource hat vor kurzem eine der aussichtsreichsten neuen Kohlelagerstätten im Osten Saskatchewans entdeckt und konnte bisher mehr als 79 Millionen Tonnen angezeigte, 33 Millionen Tonnen abgeleitete und 61 Millionen Tonnen spekulative sub-bituminöse Thermalkohleressourcen von hoher Qualität bestätigen. Goldsource hat seinen Hauptsitz in Vancouver (British Columbia) und wird von erfahrenen Bergbau- und Wirtschaftsexperten geleitet.

Über ZEEP

ZEEP ist ein privates, von Goldsource unabhängiges Unternehmen in Bermuda, das 2008 gegründet wurde, um bestimmte von Pratt & Whitney Rocketdyne, Inc. („PWR“) entwickelte Vergasungstechnologien (die „PWR-Technologie“) zu vermarkten und einzusetzen.

Die Vergasung ist eine umweltfreundliche Methode, bei der Petrolkoks („Petrolkoks“), Kohle oder Biomasse zur Herstellung von Synthesegas („Syngas“) verwendet wird. Letzteres kann auf effiziente Weise zu Endprodukten wie Wasserstoff, Chemierohstoff, Treibstoff oder synthetischem Erdgas umgewandelt werden. Kohlendioxid und andere Schadstoffe, die in der herkömmlichen Kohleverbrennung entstehen, werden im Vergasungsprozess gebunden und können als wertvolle Nebenprodukte verkauft werden.

ZEEP besitzt die internationalen Lizenzrechte für den Einsatz der PWR-Technologie und hat die Absicht, die PWR-Technologie durch die Errichtung, den Besitz und Betrieb von Vergasungsanlagen in „Energiezentren“, in denen Kohle, Petrolkoks oder Biomasse zu einer Vielzahl von hochwertigen Endprodukten wie Wasserstoff, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Methanol, Benzin und Strom verarbeitet wird, zu vermarkten. ZEEP hat ebenfalls die Absicht, Kohleressourcen zu erwerben und zu erschließen, die in den betriebsinternen Poly-Generations-Energiezentren verarbeitet werden können. ZEEP plant weiters, Sublizenzen für die PWR-Technologie an andere Projektentwickler zu vergeben.

ZEEP wird von einem Expertenteam geleitet, das umfangreiche Erfahrungen in Vergasungstechnik und in Erwerb und Entwicklung großer Energieprojekte besitzt. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.ZEEP.com.

Die „Arrangement“-Vereinbarung

In der „Arrangement“-Vereinbarung (insgesamt als „Transaktionen“ bezeichnet) wird Folgendes festgestellt:

• Vereinbarungsgemäß werden Goldsource und ZEEP einen Unternehmenszusammenschluss erwirken, wobei ZEEP alle in Umlauf befindlichen Goldsource-Stammaktien („Goldsource-Aktien“) erwirbt und jede gehaltene Goldsource-Aktie in 1,2727 erstklassige ZEEP-Stammaktienanteile („ZEEP-Aktien“) eintauscht. Dadurch wird Goldsource zu einer 100 %-Tochter von ZEEP (das „Arrangement“).

• Warrants, die zum Erwerb von Goldsource-Aktien berechtigen und unmittelbar vor dem Inkrafttreten des Arrangements in Umlauf waren, bleiben in Umlauf und können im Einklang mit den für diese Warrants geltenden Anpassungsbestimmungen in ZEEP-Aktien umgewandelt werden.

• Jede Aktienoption, die zum Erwerb einer Goldsource-Aktie berechtigt, wird gegen eine ZEEP-Ersatzaktienoption eingetauscht; letztere berechtigt zum Kauf einer Anzahl an ZEEP-Aktien, die der Anzahl an Goldsource-Aktien entspricht, für welche die entsprechenden Goldsource-Aktienoptionen galten und die zum Zwecke des Tausches mit 1,2727 multipliziert wurden. Der Ausübungspreis, das Ablaufdatum und der Umwandlungsplan für jede ZEEP-Ersatzaktienoption gilt in gleicher Weise wie für eine Goldsource-Aktienoption.

• Es wird ein neues Managementteam unter der Führung von Ronald E. Oligney als Chief Executive Officer und Bradley J. Thomson als Chief Financial Officer (das „neue Management“) eingesetzt (nähere Einzelheiten finden Sie in den nachstehenden Personenangaben).

 Das neue Board of Directors besteht aus drei Vertretern von ZEEP - Ronald E. Oligney, Bruce A. Bernard und Barry A. Williamson-, zwei Vertretern von Goldsource - J. Scott Drever und Steven B. Simpson - und zwei unabhängigen Direktoren, die wechselseitig von ZEEP und Goldsource bestätigt werden (die „neuen Direktoren“) (nähere Einzelheiten finden Sie in den nachstehenden Personenangaben).

• ZEEP muss den Abschluss einer Finanzierung vorweisen, die einem Mindestgesamterlös von 10.000.000 $ entspricht.

• ZEEP wird in der Provinz Alberta weiterhin unter dem Namen „Zero Emission Energy Plants Ltd.“ geführt.

Der Abschluss des Arrangements ist an die Erfüllung einer Reihe von vertraglichen Bedingungen geknüpft. Zu diesen zählen u.a. die Genehmigung des Börsenhandels von ZEEP-Aktien durch die TSX Venture Exchange (die „Börse“), die Genehmigung des Arrangements und Bestätigung der neuen Direktoren durch mindestens 50 % der Stimmanteile bei der ZEEP-Aktionärsversammlung, die Genehmigung des Arrangements durch mindestens zwei Drittel der Stimmanteile bei der Goldsource-Aktionärsversammlung, die Genehmigung durch den obersten Gerichtshof von British Columbia (das „Gericht“), der Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch Regulierungsbehörden und Dritte sowie alle anderen Bestimmungen, die für den Abschluss und das Inkrafttreten des Arrangements erforderlich sind.

Goldsource hat außerdem die Befreiung von den Sponsorship-Anforderungen der Börse beantragt. Die Aussendung des Informationsrundschreibens von Goldsource an die Goldsource-Aktionäre ist Ende September geplant und die außerordentliche Aktionärsversammlung von Goldsource wird am bzw. um den 18. Oktober 2011 stattfinden. Die Aussendung des Informationsrundschreibens von ZEEP an die ZEEP-Aktionäre ist Ende September geplant und die außerordentliche Aktionärsversammlung von ZEEP wird am bzw. um den 14. Oktober 2011 stattfinden. Die Transaktionen sollen am bzw. um den 20. Oktober 2011 abgeschlossen werden, vorausgesetzt Goldsource und ZEEP erhalten die erforderlichen Genehmigungen und es werden alle Bedingungen für den Abschluss erfüllt.


Gemäß den Bestimmungen der „Arrangement“-Vereinbarung wird die „Arrangement“-Vereinbarung bzw. das Arrangement aufgelöst, wenn die Transaktionen nicht bis spätestens 21. Oktober 2011 - außer es wurde eine Verlängerung der Frist vereinbart - abgeschlossen werden können. Zusätzlich zu den bereits erwähnten vertraglichen Bedingungen enthält die „Arrangement“-Vereinbarung ein wechselseitiges Abwerbeverbot, die für Verträge üblichen Bestimmungen, Garantien und Bedingungen und unter bestimmten Umständen die wechselseitige Verpflichtung zur Entrichtung von Strafgebühren bei Nichterfüllung in Höhe von 250.000 $ bzw. eine Kostenrückerstattung von bis zu 250,000 $. Die vollständige Fassung der „Arrangement“-Vereinbarung wird unter dem Firmenprofil von Goldsource auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht.

ZEEP-Finanzierungen

Im Rahmen des Arrangements ist ZEEP vertraglich verpflichtet, eine Finanzierung abzuschließen, die einen Mindestgesamterlös von 10.000.000 $ einbringt. ZEEP führt derzeit eine nicht über Makler vermittelte Privatplatzierung (die „ZEEP-Privatplatzierung“) von Einheiten (die „Einheiten“) zu einem Preis von 0,55 $ pro Einheit durch, was einem Bruttogesamterlös von 5.000.000 $ entspricht. Jede Einheit besteht aus einer ZEEP-Aktie und einem halben ZEEP-Stammaktienkaufwarrant, wobei jeder ganze Warrant den Inhaber zum Erwerb einer ZEEP-Aktie zu einem Preis von 0,70 $ berechtigt und während eines Zeitraums von maximal 2 Jahren ab Ausgabe eines solchen Warrants ausgeübt werden kann. Zusätzlich plant ZEEP eine über Makler vermittelte Privatplatzierung (die „ZEEP-Finanzierung“), die - wenn sie zum Bruttoerlös aus der ZEEP-Privatplatzierung hinzugerechnet wird - einen Gesamtbetrag von 15.000.000 $ nicht übersteigt. Die entsprechenden Bedingungen werden bekanntgegeben, sobald mit einem Agenten eine derartige Finanzierungsvereinbarung unterzeichnet wird.

Nach Abschluss der ZEEP-Privatplatzierung und der ZEEP-Finanzierung wird ZEEP erwartungsgemäß über einen Mindestgesamterlös von 10.000.000 $ verfügen und damit die vertraglichen Bedingungen des Arrangements erfüllen. Der Nettoerlös aus der ZEEP-Privatplatzierung und der ZEEP-Finanzierung wird zur Finanzierung der Geschäftsziele von ZEEP verwendet.

Neues Management und neues Board of Directors

Das neue Management und die neuen Direktoren können bereits auf zahlreiche Erfolge in der Rohstoff- und Energiebranche verweisen und haben die nötige Erfahrung und das nötige Know-how, um die Finanzierung, die Errichtung und den Betrieb von großen kommerziellen Anlagen zur Erzeugung von sauberer Energie zu ermöglichen und damit die laufende Geschäftstätigkeit von ZEEP zu sichern. Nach Abschluss der Transaktionen werden sich das neue Management und die neuen Direktoren von ZEEP wie folgt zusammensetzen:

Ronald E. Oligney, Direktor und Chief Executive Officer

Herr Oligney gründete und errichtete im Laufe seiner 20-jährigen Karriere eine Reihe privater und börsennotierter Energie- und Umweltunternehmen, in denen er auch als Direktor und Chairman tätig war. Zuletzt war Herr Oligney Chief Executive Officer und anschließend Chairman der an der Börse notierten Gesellschaft Opal Energy Corp. Herr Oligney war in den Regierungen Clinton und Bush, im Bundesstaat Texas und in diversen Fortune 500-Unternehmen und nationalen Ölgesellschaften als Berater tätig. Er ist Co-Autor des internationalen Bestsellers „The Color of Oil“. Herr Oligney hat einen Bachelor-Abschluss in Erdöltechnik von der University of Alaska und einen Master-Abschluss in Wissenschafts- und Technologiepublizistik von der Texas A&M University.

Barry A. Williamson, Direktor

Herr Williamson hat als Anwalt umfangreiche Erfahrungen auf bundes- und einzelstaatlicher Regierungsebene. Herr Williamson war Vice Chairman der Interstate Oil and Gas Compact Commission und Chairman des Legal and Regulatory Affairs Committee. Daneben war er auch Mitglied der Texas High Speed Rail Authority. In der Vergangenheit war er außerdem Chairman des Texas Alternative Fuels Council, Mitglied des Texas Coastal Coordination Council und saß im Gas Committee der National Association of Regulatory Utility Commissioners. Zuletzt war Herr Williamson Chief Executive Officer von Tejas Inc. Er absolvierte sein Studium an der University of Arkansas und erhielt seinen Doktortitel in Rechtswissenschaften von der Juridischen Fakultät der University of Arkansas.

Bruce A. Bernard, Direktor und Executive Vice President

Herr Bernard war in den späten 1980er Jahren bei der Tejas Power Corporation tätig, wo er die Tolling-PLUS-Geschäftsstrategie entwickelte. Herr Bernard wendete diese Geschäftsstrategie bei Cheniere Energy an und bescherte dem Unternehmen zwischen 2001 und 2004 damit ein Wachstum von 20 Millionen US$ auf mehr als 2 Milliarden US$. Er war leitender Berater bei Lodi Gas Storage und maßgeblich am Wachstum des Unternehmens von 37 Millionen US$ auf 250 Millionen US$ beteiligt. Herr Bernard war Mitbegründer und Chief Executive Officer von RRC Leasing, LP und Chief Executive Officer vom Bruce A. Bernard Consulting, Inc. Er absolvierte sein Maschinenbaustudium an der Louisiana Tech University mit einem Bachelor-Abschluss.

Bradley Thomson, Chief Financial Officer

Herr Thomson ist konzessionierter Wirtschaftsprüfer und seit mehr als 25 Jahren in leitender Stellung im Finanzwesen und in der Unternehmensentwicklung tätig. Er war Mitarbeiter in mehreren wachstumsstarken Betrieben wie TransCanada Corp., TransCanada Power LP, Metronet Communications und der Northridge Group of Companies. Derzeit ist er Mitglied im Board of Directors von CE Franklin Ltd. In der Vergangenheit war er im Vorstand von Firmen wie The Canadian Electrical Association, Bruce Power Inc. und CCS Income Trust. Herr Thomson erhielt seinen Bachelor-Abschluss (Bachelor of Commerce) von der University of Calgary und ist Mitglied des Alberta Institute of Chartered Accountants und des Canadian Institute of Corporate Directors.

J. Scott Drever, Direktor

Herr Drever hat 45 Jahre Erfahrung in Betriebswirtschaft und Geologie. Er war für internationale Bergbauunternehmen vor allem in den Bereichen strategische Planung, Fusionen und Übernahmen (M&A) und Betriebsführung tätig. Herr Drever war in mehreren an der TSX und der TSX Venture Exchange notierten Unternehmen - unter anderem Placer Dome Ltd., Blackdome Mining Corp., und SilverCrest Mines Inc. - als Executive Officer und Direktor tätig. Seit 2003 ist Herr Drever Chairman und President der Rohstoffexplorations-, -erschließungs- und -produktionsgesellschaft SilverCrest Mines Inc. Seit 1995 ist er President der Managementberatungsfirma Nemesis Enterprises Ltd.

Steven B. Simpson, Direktor

Herr Simpson ist seit 2001 Berater der Triton Advisory Group, einer Investmentfirma mit Sitz in Singapur. Herr Simpson ist seit 1977 ein in Australien zertifizierter und praktizierender Wirtschaftsprüfer (CPA). Er ist außerdem Chartered Secretary und Mitglied des Institute of Directors. Er absolvierte sein Wirtschaftsstudium an der University of New South Wales und war vormals als Partner bei Price Waterhouse (nunmehr PriceWaterhouseCoopers LLP) in Australien und Asien tätig.

Herr Simpson ist Board-Mitglied in börsennotierten Unternehmen und für diese Unternehmen in den entsprechenden Prüfungsausschüssen für Singapur aktiv. Herr Simpson ist Direktor der Triton Advisory Group, einem in Singapur ansässigen Konzern, der sich auf M&A, Rentenhandel, Asset Management und Unternehmensberatung spezialisiert hat.

Philip E. Lewis, Chief Technology Officer

Herr Lewis ist als Eigentümer, Manager und Anbieter von technischen Dienstleistungen seit mehr als 30 Jahren in der Erschließung von Ressourcen tätig. Herr Lewis bekleidete leitende Positionen in mehreren privaten US-Öl- & Gasfirmen und war Chief Operating Officer des Texas Energy Center. Er ist für die Entwicklung und Vermarktung des ersten für PC verfügbaren Lagerstättensimulators FraPS verantwortlich und war einer der Hauptentwickler von FRACPRO, dem führenden Planungsprogramm für die hydraulische Frakturierung. Diese Programme werden von vielen großen Ölgesellschaften überall auf der Welt verwendet. Herr Lewis unterstützte die großen Bohrfirmen und Produzenten im Golf von Mexiko und in der Nordsee mit webbasierten Managementlösungen. Seinen Erfahrungsschatz konnte er auch erfolgreich in andere große und kostenintensive Projekte, wie z.B. das Konstruktionsprogramm von Wal-Mart, einbringen. Herr Lewis hat eine Pilotanlage für die Wirbelschicht-Kohleverbrennung entwickelt, die zur Klassifizierung von Mid-Continent-Kohle dient. Er ist ein konzessionierter Techniker und hat einen Master-Titel (MSPE) von der University of Houston, einen Master-Titel (MSChE) von der University of Tulsa und einen Bachelor-Abschluss (BSChe) von der University of Oklahoma.

Bryce C. Tingle, Corporate Secretary

Herr Tingle ist in verschiedenen Funktionen für mehrere Junior-Unternehmen im Finanzsektor tätig. Von 1994 bis Dezember 2006 war er Partner bei TingleMerrett LLP. Anschließend war er von 2006 bis 2008 General Counsel in einem privaten Öl- & Gasunternehmen. Seit 2008 ist Herr Tingle Berater und Direktor von ZEEP und berät daneben auch andere börsennotierte und private Unternehmen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechtswissenschaften (LL.B.) von der University of Alberta, eine Master-Titel in Rechtswissenschaften (E-Business) von der Osgood Hall Law School der Universität York und einen Master-Titel in Rechtswissenschaften von der Duke University Law School. Er unterrichtet an der Juridischen Fakultät der University of Calgary und war auch an anderen Rechtsfakultäten in den USA und Kanada als Lehrer tätig. Er ist Mitglied im Securities Advisory Committee der Alberta Securities Commission.

Es ist zu erwarten, dass noch vor Aussendung der Informationsrundschreiben an die Aktionäre von Goldsource und ZEEP zwei weitere unabhängige Direktoren bestätigt werden. Personenangaben und weitere Einzelheiten zu diesen beiden zusätzlichen unabhängigen Direktoren werden nach Erhalt veröffentlicht.

Geplante Kapitalisierung

Goldsource hat derzeit 27.033.729 in Umlauf befindliche Aktien, ZEEP hat 87,014,237 Aktien und 18.606.879 Vorzugsaktien (Serie I) in Umlauf. Vereinbarungsgemäß wird jede in Umlauf befindliche Goldsource-Aktie gegen 1,2727 ZEEP-Aktienanteile eingetauscht. In diesem Sinne werden ungefähr 34.405.826 ZEEP-Aktien an die Goldsource-Aktionäre ausgegeben. Außerdem ist zu erwarten, dass unmittelbar vor Abschluss des Arrangements alle ZEEP-Vorzugsaktien der Serie I in ZEEP-Aktien im Verhältnis 1:1 umgewandelt werden. Es werden somit 18.606.879 ZEEP-Aktien in Umlauf gebracht. Unter der Annahme, dass der Abschluss der ZEEP-Privatplatzierung einen Bruttoerlös von 2,5 Millionen $ bringt und mit dem Abschluss der ZEEP-Finanzierung ein Bruttoerlös von 10 Millionen $ erzielt wird, werden schätzungsweise insgesamt 22.727.272 zusätzliche ZEEP-Aktien emittiert.

Basierend auf den erwähnten Annahmen ist zu erwarten, dass unmittelbar nach Abschluss der Transaktionen ungefähr 162.754.200 ZEEP-Aktien in Umlauf sind. Davon werden auf nicht verwässerter Basis ca. 18,4 % von den früheren Goldsource-Aktionären gehalten (auf vollständig verwässerter Basis halten die Goldsource-Wertpapierinhaber demnach 23,1 % Anteile).

Unternehmensstrategie

Nach Abschluss der Transaktionen kann ZEEP ein erfahrenes Managementteam und ein Board of Directors vorweisen, das ausreichend qualifiziert ist, um Vergasungstechnologien entsprechend zu vermarkten und die Finanzierung, Errichtung und den Betrieb von großen kommerziellen Anlagen zur Erzeugung von sauberer Energie zu ermöglichen. Nach Abschluss der Transaktionen wird ZEEP folgende Geschäftsziele anstreben:

• wirtschaftliche Nutzung der PWR-Technologie, die Gegenstand des Lizenzabkommens zwischen PWR und ZEEP ist, um die Wertschöpfung im Rahmen von Projekten zu steigern und direkte Einnahmen aus Sublizenzen zu generieren;

• Errichtung, Besitz und Betrieb von Vergasungsanlagen und Energiezentren unter Einbindung von Projektpartnern, um eine frühzeitige Verwässerung für die Aktionäre so gering wie möglich zu halten; und

• Bindung und Erschließung von strategischen Energieressourcen, insbesondere Kohle, die zu attraktiven Preisen erworben und unter Einsatz der PWR-Technologie und der Projektentwicklungskapazitäten von ZEEP wirtschaftlich genutzt werden können.

ZEEP will außerdem das Explorationsprogramm 2011 fortsetzen, mit dem Goldsource im August 2011 in den Gouldsource-Kohlelagerstätten in der Provinz Saskatchewan begonnen hat. Ziel des Programms ist es, die Border-Kohleressourcen zu erweitern. Dafür sollen bis zu 10 Diamantbohrlöcher gebohrt werden, um so neue Kohleziele zu testen bzw. bereits zuvor definierte Ziele auf Basis der von Goldsource zur Verfügung gestellten geophysikalischen Daten zu erweitern.

Fairness Opinion

Das Board of Directors von Goldsource hat Ross Glanville & Associates Ltd. und Bruce McKnight Minerals Advisor Services mit der Erstellung eines Gutachtens (Fairness Opinion) beauftragt, das die entsprechenden Transaktionen betrifft. Auf Basis der in einem solchen Gutachten dargelegten Prüfungs- und Analyseergebnisse bzw. Annahmen, Einschränkungen und Bewertungen sind Ross Glanville & Associates Ltd. und Bruce McKnight Minerals Advisor Services zur Auffassung gelangt, dass die vereinbarungsgemäß vorgesehene Übergabe der ZEEP-Aktien an die Goldsource-Aktionäre aus finanzieller Sicht ein faires Unterfangen darstellt.

Empfehlungen der Firmenführungen

Das Board of Directors von Goldsource bzw. ZEEP hat die Transaktionen sowie andere relevante Aspekte in Betracht gezogen und auf Basis des von Gouldsource erhaltenen Gutachtens (Fairness Opinion) und laut Meinung der beiden Boards einstimmig beschlossen, dass das Arrangement den Aktionären gegenüber fair und im besten Interesse von Goldsource bzw. ZEEP ist. Es ergeht daher die Empfehlung an die jeweiligen Aktionäre, das Arrangement und die Transaktionen zu genehmigen. Die Board-Mitglieder und Führungskräfte von Goldsource und ZEEP haben zugestimmt, Unterstützungsabkommen zu unterzeichnen, in denen sie sich u.a. dazu verpflichten, unter bestimmten Bedingungen für das Arrangement zu stimmen.

Aussetzung des Handels

Der Handel von Goldsource-Aktien wurde bis zum Abschluss des Arrangements und der in dieser Pressemeldung beschriebenen Transaktionen ausgesetzt. Der Handel von Goldsource-Aktien wird voraussichtlich nach Abschluss der ZEEP-Finanzierung, der gegen Ende September 2011 zu erwarten ist, wieder aufgenommen.

Nähere Informationen zu Goldsource, ZEEP und den Transaktionen erhalten Sie über:
J. Scott Drever, President
Goldsource Mines Inc.
(604) 694-1760
Gebührenfreie Rufnummer: (604) 694-1760


Ronald E. Oligney, Chief Executive Officer
Zero Emission Energy Plants Ltd.
281-392-4644

Die hier beschriebenen Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem Securities Act von 1933 („1933 Act“) in der aktuellen Fassung bzw. den Wertpapiergesetzen der einzelnen US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, wenn keine Registrierung gemäß dem 1933 Act oder eine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierung vorliegt.

Hinweis für den Leser

Investoren werden darauf hingewiesen, dass sämtliche Informationen, die im Zusammenhang mit den Transaktionen veröffentlicht oder erhalten werden, möglicherweise nicht genau oder vollständig sind und daher nicht als zuverlässig gelten. Einzige Ausnahme bilden die Informationen im Goldsource-Rundschreiben, das in Verbindung mit den Transaktionen erstellt werden muss. Ein Handel mit Wertpapieren von Goldsource und ZEEP ist als hoch spekulativ einzustufen.

Die geplanten Transaktionen wurden nicht von der TSX Venture Exchange genehmigt. Sie gelten daher vorbehaltlich einer Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Der Abschluss der Transaktionen ist an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, zu denen u.a. der Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen der Regulierungsbehörde, der Aktionäre und des Gerichts zählen. Die Transaktionen können vor Erhalt der entsprechenden Genehmigungen nicht abgeschlossen werden. Es besteht keine Gewähr, dass die Transaktionen in der vorgeschlagenen Form bzw. generell zum Abschluss gebracht werden.

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Worte aus wie „planen‟, „erwarten‟, „prognostizieren‟, „beabsichtigen‟, „glauben‟, „vorhersehen‟, „schätzen‟, „budgetieren“, etc. und ähnliche Begriffe oder Abwandlungen davon bzw. Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können‟, „könnten“, „würden“, „dürften“ oder „werden‟. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ohne Einschränkung auch Aussagen zum zeitlichen Verlauf und zum Abschluss der Transaktionen, zu den positiven Auswirkungen des Arrangements, zum zeitlichen Ablauf, Umfang und Abschluss der ZEEP-Privatplatzierung und ZEEP-Finanzierung, zur Erfüllung der für das Arrangement relevanten Bedingungen (einschließlich des Erhalts der Genehmigungen von der TSX Venture Exchange, den Aktionären und dem Gericht), zum Zeitpunkt der Einberufung und Abhaltung der Aktionärsversammlungen von Goldsource und ZEEP, zu den Wachstums- und Geschäftsstrategien, zu den Betriebsplänen und -strategien und deren zeitlicher Planung, zu den Erschließungs- und Explorationsplänen und -strategien, deren zeitlicher Planung und den zu erwartenden Kosten und zur zukünftigen Produktionsleistung. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir übernehmen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Zu den Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden zählen u.a.: zusätzliche Finanzmittel, die ZEEP laufend für die Aufrechterhaltung der PWR-Lizenzvereinbarung benötigt; erstmaliger Einsatz und Bereitstellung der PWR-Technologie im wirtschaftlichen Maßstab; Marktwettbewerb gegenüber Dritten mit größeren finanziellen und personellen Ressourcen; Mangel an Exklusivität im Hinblick auf die Lizenzierung der PWR-Technologie; Schutz der geistigen Eigentumsrechte an der PWR-Technologie; Schutz der geistigen Eigentumsrechte von ZEEP; tatsächliche Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; Zeitplan und Umfang der geschätzten zukünftigen Produktion; Produktionskosten; Investitionen; Kosten und zeitliche Planung der Errichtung von kommerziellen Vergasungsanlagen und Erschließung erworbener Rohstofflagerstätten; zusätzlich erforderliches Kapital; zukünftige Preise von Kohle, Erdgas, Öl und anderen Rohölprodukten; mögliche Schwankungen des Erzgehalts und der Ausbeute; Defizite beim Betrieb der Anlagen, Geräte oder Verfahren; Unfälle, Rechtsstreitigkeiten und andere Risiken der Kohlevergasungs- und Bergbaubranche; Verzögerungen beim Erhalt der Regierungsgenehmigungen, Lizenzen oder Finanzierungen bzw. in der Erschließung und Exploration; Streitigkeiten in Bezug auf Eigentums- oder Haftungsansprüche, Einschränkungen bei den Versicherungsleistungen und zeitlicher Ablauf bzw. möglicher Ausgang von anhängigen Gerichtsverfahren und mögliche neue Rechtsstreitigkeiten; Risiken in Zusammenhang mit internationalen Betriebsstätten; Risiken in Zusammenhang mit Joint Venture-Projekten oder anderen wichtigen Kunden- oder Lieferantenverträgen; Risiken in Verbindung mit der Eingliederung von neu erworbenen Projekten; Währungsschwankungen; Änderungen der nationalen und regionalen Regierungsgesetze, Kontrollen, Verordnungen und politischen bzw. wirtschaftlichen Entwicklungen in Kanada, den Vereinigten Staaten oder anderen Ländern, in denen Goldsource oder ZEEP zur Zeit oder in Zukunft geschäftlich tätig ist; betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei den Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der PWR-Vergasungstechnologie, Rohstoffexploration und -erschließung, einschließlich Risiken in Verbindung mit dem Erhalt der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen. Weiters bestehen Risiken und Gefahren in Verbindung mit dem Geschäft der Kohleexploration, -erschließung und -förderung, einschließlich Umweltgefahren, Betriebsunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete geologische Formationen, Drücke, Senkungen, Überflutungen (und das Risiko einer nicht ausreichenden Deckung bzw. Haftungsverweigerung durch die Versicherung). Es bestehen auch bestimmte Risiken im Zusammenhang mit dem Vollzug des Arrangements und der Geschäfts- und Betriebstätigkeit von Goldsource. Dazu zählen u.a.: das Risiko, dass die Geschäftstätigkeit von Goldsource und ZEEP nicht erfolgreich verläuft oder sich die Marktetablierung schwieriger, zeitaufwändiger oder teurer gestaltet als erwartet; das Risiko, dass die aufgrund des Geschäftszusammenschlusses erwarteten Vorteile nicht oder nicht rechtzeitig realisiert werden können; Risiken in Zusammenhang mit der Umsetzung der Wachstumsziele und Umsatzsteigerungen, die von ZEEP für die Zukunft erwartet werden; Risiken in Zusammenhang mit der Erfüllung der Produktionsziele und Kostenschätzungen von ZEEP; bauliche und technische Risiken im Zusammenhang mit ZEEP; Investitionsbedarf und Betriebsrisiken in Verbindung mit der von ZEEP angestrebten betrieblichen Expansion und die Marktpreise für ZEEP-Aktien. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Diese Pressemeldung stellt weder in den Vereinigten Staaten noch in einem anderen Rechtsstaat, wo ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, ein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar. Die angebotenen Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung registriert und dürfen daher in den Vereinigten Staaten oder zugunsten von US-Bürgern ohne Registrierung bzw. ohne eine entsprechende Ausnahmegenehmigung von den Registrierungsbestimmungen nicht angeboten oder verkauft werden.

Die TSX Venture Exchange hat den Sachverhalt der geplanten Transaktionen in keinster Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=22530">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=22530</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA38153U1084</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
