Immer top

informiert!

News

28.10.2011
Lakeland Resources Inc. durchschneidet weiterhin hochgradiges Gold auf dem Konzessionsgebiet Midas (Ontario)
Lakeland Resources Inc. durchschneidet weiterhin hochgradiges Gold auf dem Konzessionsgebiet Midas (Ontario)

28. Oktober 2011. Lakeland Resources Inc. (TSX-V: LK; FSE: 6LL) („Lakeland“ oder das „Unternehmen“) meldet die Ergebnisse des Phase-2-Bohrprogramms, das auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Midas in der Nähe von Wawa (Ontario) durchgeführt wurde.

Im August 2011 wurden elf Bohrlöcher auf insgesamt 1.500 Metern gebohrt. Fünf dieser Bohrlöcher (M-11-10 bis M-11-14) wurden im Anschluss an die Entdeckung der Goldzonen M-11 und M-16 im März 2011 durch das Unternehmen gebohrt (siehe Pressemitteilung vom 18. Mai 2011). Vier Bohrlöcher (M-11-06 bis M-11-09) wurden gebohrt, um Anomalien der induzierten Polarisierung („IP“) westlich des Entdeckungsgebiets zu erproben. Zwei weitere Bohrlöcher (M-11-15 und M-11-16) wurden gebohrt, um die sekundären Ziele in Richtung Nordosten der Hauptentdeckungen M-11 und M-16 zu erproben. In neun der elf Bohrlöcher wurde Gold mit Werten von bis zu 5,99 g/t auf 0,7 Metern, innerhalb von 2,71 g/t Gold auf 3,8 Metern in Bohrloch M-11-09, durchschnitten.

Ein Plan mit den Bohrstandorten sowie Fotos von Bohrkernen und Abschnitten kann auf der Website des Unternehmens unter www.lakelandresources.com abgerufen werden. Die Ergebnisse bestätigen das Vorkommen einer umfassenden goldhaltigen Struktur, die nun auf einer Streichenlänge von über 500 Metern nachverfolgt wird. Anhand der Bohrungen, geophysikalischen Untersuchungen und Kartierungen ist Lakeland der Auffassung, dass dieses bedeutsame Goldsystem entlang des südlichen Schenkels verläuft und oberflächennah nach Osten, zu einer breiten, sattelförmigen Bruchstruktur abfällt. Diese geologische Struktur wird als günstig für eine Goldmineralisierung angesehen. Die bedeutsamsten Ergebnisse sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst:

http://www.irw-press.com/dokumente/Lakeland_281011.pdf

Das Unternehmen meldet auch den jüngsten Abschluss eines mechanischen Abtragungs- und Schürfprogramms im neuen Goldentdeckungsgebiet, etwa 500 Meter westlich von Bohrloch M-11-04 gelegen (siehe Pressemitteilung vom 20. September 2011). Durch Untersuchungen westlich und entlang des Streichens des Goldabschnitts Midas wurde eine bedeutsame Goldmineralisierung entdeckt. Das mechanische Abtragungsprogramm verfolgte die mineralisierte Zone etwa 22 Meter weiter östlich nach, wo sie in Richtung Nordosten zu verlaufen und unter einem tieferen Deckgestein zu verschwinden scheint. Das freigelegte Gebiet wurde gereinigt, kartiert und Schlitzprobennahmen unterzogen. Zwei weitere interessante Gebiete wurden ebenfalls Abtragungen, Reinigungen und Schlitzprobennahmen unterzogen. Es wurden insgesamt 92 Schlitzproben zersägt und zur Analyse eingereicht.

Das Unternehmen plant für diese Wintersaison ein zusätzliches Explorationsprogramm. In diesen Plänen enthalten sind auch die Erweiterung des aktuellen Rasterfelds, die Durchführung einer zusätzlichen IP-Untersuchung sowie weitere Diamantbohrungen. Das Programm wird konzipiert, um den Hauptgoldabschnitt Midas und das neue Entdeckungsgebiet weiter zu bewerten sowie um mehrere IP-Anomalien zu erproben, die auf dem aktuellen Rasterfeld noch bebohrt werden müssen.

„Lakeland ist mit den Ergebnissen des jüngsten Bohrprogramms sehr zufrieden. Wir konnten nun das Vorkommen des Goldabschnitts Midas auf über 500 Metern bestätigen“, sagte President Jonathan Armes. „Dieser Goldhorizont befindet sich in einem geologischen Umfeld, das für eine wirtschaftliche Goldmineralisierung günstig ist, und wir rechnen mit weiteren positiven Ergebnissen in den nächsten Explorationsphasen.“

Das Konzessionsgebiet Midas befindet sich geologisch gesehen im Michipicoten Greenstone Belt, umfasst zehn Schürfrechte (107 Schürfrechteinheiten) mit einer Größe von 1.712 Hektar und liegt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Wawa (Ontario). Abgesehen vom Goldabschnitt Midas wurden auf dem Konzessionsgebiet auch weitere Goldvorkommen identifiziert. Das Konzessionsgebiet ist über eine Straße zugänglich und liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Richmont Mines’ (TSX: RIC) Goldminenkomplex Island und Prodigy Golds (TSX-V: PDG) Goldprojekt Magino.

Lakeland wandte bei all seinen Bohrprogrammen ein Qualitätskontrollprogramm an, um bei der Probennahme und Analyse des Bohrkerns die besten Praktiken sicherzustellen. Dies beinhaltete auch das Hinzufügen von Leer- und zertifizierten Standardproben zum Probensatz. Der Bohrkern in NQ-Größe wird geschnitten oder geteilt, wobei die eine Hälfte des Bohrkerns erprobt und die andere Hälfte vor Ort im Kernlager des Unternehmens in Wawa (Ontario) aufbewahrt wird. Die Bohrkernproben werden zur branchenüblichen Analyse in versiegelten Sicherheitstüten an Accurassay Laboratories nach Thunder Bay (Ontario) gesendet.

Die technischen Informationen dieser Pressemitteilung wurden gemäß den kanadischen behördlichen Bestimmungen von National Instrument 43-101 erstellt und von Robert Duess, P.Geo., einer „qualifizierten Person“, im Namen des Unternehmens überprüft.

Über Lakeland Resources Inc.

Lakeland Resources Inc. ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Entdeckung neuer Goldlagerstätten gerichtet ist. Im Mittelpunkt stehen dabei kanadische Aktiva, vor allem in Ontario. Lakeland ist bestrebt, mittels Bohrungen einen Mehrwert zu schaffen und ein erfolgreiches Mineralexplorationsunternehmen zu errichten, indem es technisches Know-how mit einem motivierten Management-Team und einem motivierten Board, starken und eindeutigen Botschaften und der Unterstützung von Investoren kombiniert.

Lakeland verfügt über 19.472.878 ausstehende Aktien. Die Stammaktien des Unternehmens notieren unter dem Kürzel „LK“ an der TSX Venture Exchange und unter dem Kürzel „6LL“ an der Frankfurter Börse.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.rameliusresources.com.au/.

Im Namen des Board of Directors

LAKELAND RESOURCES INC.

„Jonathan Armes“
Jonathan Armes
President, CEO und Director
Mobil: 416.708.0243
Tel.: 604.681.1568
Fax: 1.877.377.6222
E-Mail: jarmes@lakelandresources.com
Web: http://www.lakelandresources.com

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen und enthalten Aussagen bezüglich Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten, die die Zukunft betreffen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass Lakeland ein weiteres Explorationsprogramm für die Wintersaison plant, und in diesen Plänen sind die Erweiterung des aktuellen Rasterfeldes, die Durchführung einer zusätzlichen IP-Untersuchung und weiterer Diamantbohrungen sowie die Tatsache enthalten, dass das Programm konzipiert wird, um den Hauptgoldabschnitt Midas sowie das neue Entdeckungsgebiet weiter zu bewerten und um mehrere IP-Anomalien zu erproben, die auf dem aktuellen Rasterfeld noch bebohrt werden müssen.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Risiken und Ungewissheiten beinhalten wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, behördliche, umwelttechnische und technologische Faktoren, die die Betriebe des Unternehmens, die Märkte, die Produkte und die Preise beeinflussen könnten. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich unterscheiden könnten, beinhalten die Fehlinterpretation von Daten; dass wir nicht in der Lage sein könnten, erforderliches Equipment oder Arbeitskräfte zu erhalten; dass wir nicht in der Lage sein könnten, ausreichend Kapital aufzubringen, um unsere beabsichtigten Explorationen durchzuführen; dass unsere Anträge für Bohrgenehmigungen abgelehnt werden; dass uns Wetter- oder Logistikprobleme oder andere Risiken von den Explorationen abhalten könnten; dass das Equipment nicht so funktionieren könnte wie erwartet; dass die genaue Datenanalyse in der Tiefe nicht möglich sein könnte; dass die Ergebnisse, die wir oder andere an einem bestimmten Standort gefunden haben, nicht notwendigerweise einen Hinweis auf größere Gebiete auf unserem Grundstück darstellen; dass wir Umweltprogramme nicht rechtzeitig bzw. überhaupt abschließen könnten; dass die Marktpreise nicht die kommerziellen Produktionskosten rechtfertigen könnten; und dass es trotz viel versprechender Daten keine kommerziell förderbare Mineralisierung auf unseren Grundstücken geben könnte. Die Leser sollten die Hinweise bezüglich der Risiken lesen, die in der Management Discussion and Analysis der geprüften Finanzausweise des Unternehmens beschrieben werden, die mit der British Columbia Securities Commission veröffentlicht wurden.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
<a href="http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=23072">http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=23072</a>

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
<a href="http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA51186W1086">http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&amp;isin=CA51186W1086</a>

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
