Immer top

informiert!

News

02.08.2018
MGX kündigt Bohrungen auf dem Lithiumsole-Projekt im Kibby Basin, Nevada, an

MGX kündigt Bohrungen auf dem Lithiumsole-Projekt im Kibby Basin, Nevada, an

 

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 2. August 2018 / MGX Minerals Inc. („MGXoder das „Unternehmen“) (CSE: XMG / FKT: 1MG / OTCQB: MGXMF) freut sich bekannt zu geben, dass auf der Lithiumsole-Liegenschaft im Kibby Basin, Nevada („Kibby Basin“ oder die „Liegenschaft“) Bohrungen begonnen haben. Das Bohrprogramm wird von Harris Exploration Drilling & Associates Inc. durchgeführt („Harris“). Harris verfügt über umfangreiche Erfahrung beim Bohren von Lithiumsolen im Clayton Valley.  Clayton Valley ist die Heimat der Silver Peak Mine von Abermarle, dem einzigen US-Produzenten von Lithium, und liegt 50 km südlich des Kibby Basins. Auf der Grundlage von Ergebnissen einer im Januar abgeschlossenen geophysikalischen Untersuchung von Quantec MT wurden acht Bohrziele generiert. Die beabsichtigten Bohrlöcher sind für die Prüfung eines großen MT (Magnetotellurik) -Leiters vorgesehen, bei dem es sich um Aquifere mit Lithiumsolen handeln kann. Die Bohrlöcher wurden so konzipiert, dass sie die MT-Anomalie ab einer Tiefe von 325 m (1065 ft.) bis zu einer Tiefe von 760 m (2500 ft.) durchschneiden. Ziel ist es, die Art des Leiters zu bestimmen, Sedimentproben für Lithiumanalysen zu sammeln, Aquifere und Probenwasser sowie eventuell auftretende Solen zu identifizieren

 

Über die Kibby Basin-Lithiumsole-Partnerschaft

 

MGX ist Partner von Belmont Resources (TSX-V: BEA) auf der Liegenschaft und erwirbt derzeit eine 50%ige Beteiligung mit dem Ziel, ein 50/50 Joint Venture (das „Joint Venture“) zur Nutzung der schnellen Lithium-Extraktionstechnologie von MGX zu gründen. Kibby Basin befindet sich im westlichen Teil des Großen Beckens (Great Basin) in Nevada. Das Konzessionsgebiet umfasst 2.560 Acres und liegt im Esmeralda County, Nevada.  Kibby Flat ist eine ausgetrocknete Playa (Salzsee) und es gibt auf dem Konzessionsgelände weder Quellen noch andere Wasserressourcen. Im Rahmen von geothermischen Forschungsaktivitäten hatten Mitarbeiter des Nevada Bureau of Mines and Geology („NvBMG“) drei Quellen in der Region ermittelt. Alle drei Quellen deuteten auf Wasserressourcen in geringer Tiefe hin. Nevada verfügt über reichlich geothermale Ressourcen. Im Rahmen der Datenerfassung hat das NvBMG anhand der Oberflächentemperatur der Quellen, der Wassertemperatur innerhalb der Bohrlöcher, der geochemischen Signaturen mit geothermalem Bezug und der damit verbundenen geologischen Eigenschaften Zonen mit potenzieller Wärmeströmung skizziert.  Diese Gebiete deuten darauf hin, dass es hier möglicherweise Zonen mit erhöhter Wärmeströmung gibt.

 

Geologische Forschungsarbeiten im Kibby Basin haben gezeigt, dass proximale rhyolitische Laven und Tuffstein rund um das Becken möglicherweise den Ausgangspunkt der Lithiumsole in der Kibby Basin Playa bilden. Außerdem ist das Kibby Basin innerhalb eines geothermalen Clusters gelegen, das auf einem tiefergelegenen Beckenniveau angesiedelt ist. Geophysikalische Signaturen von regionaler Bedeutung in diesem Gebiet sind Hinweis auf ähnliche Anomalien, vergleichbar mit jenen im Clayton Valley, rund 50 km weiter südlich, wo sich auch die Mine Silver Peak von Abermarle, dem einzigen nordamerikanischen Lithiumproduzenten, befindet.

 

 

 

Lithiumschnellextraktionstechnologie

 

MGX hat eine Lithiumschnellextraktionstechnologie entwickelt, die den Platzbedarf eliminiert bzw. stark reduziert. Außerdem fallen die Ausgaben für weitläufige, mehrphasige, abgedichtete Verdunstungsteiche in Seegröße weg und die Qualität der Extraktion und der Gewinnung aus einem breiten Spektrum an Solen wird im Vergleich zur herkömmlichen solaren Verdunstung verbessert. Die Technologie ist auf Petrolithium (Produktionswasser aus der Öl- und Gasförderung), natürliche Sole und andere Solequellen, wie lithiumreiche Gruben- und Industrieabwässer, anwendbar. Die Technologie wurde kürzlich mit dem Base and Specialty Metals Industry Leadership Award bei den S&P Global Platts Global Metals Awards 2018 in London ausgezeichnet (siehe Pressemitteilung vom 18. Mai 2018).

 

Über das Lithium-Joint-Venture Kibby Basin

 

MGX sichert sich durch Explorationsaufwendungen in Höhe von 300.000 Dollar eine Beteiligung von 25 % am Projekt. Werden nochmals 300.000 Dollar in die Exploration investiert, erhöht sich die Beteiligung auf 50 %. Zu diesem Zeitpunkt wird das Projekt in ein 50/50-Joint Venture umgewandelt. Nach Gründung des Joint Ventures wird MGX zum Projektbetreiber und kann dann über zusätzliche Explorationsbohrungen, Bohrlochtests sowie die Errichtung einer Extraktionsanlage entscheiden. Darüber hinaus wird MGX die Nutzung seiner Lithiumschnellextraktionstechnologie ermöglichen (siehe Pressemeldung vom 13. Juli 2018).

 

Qualifizierter Sachverständiger

 

Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President of Exploration bei MGX Minerals, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, überprüft und freigegeben. Herr Kikauka ist ein dem Unternehmen angehörender qualifizierter Sachverständiger gemäß den Richtlinien der Vorschrift National Instrument 43-101.

 

Über MGX Minerals

 

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcenunternehmen mit Beteiligungen an Rohstoff- und Energieprojekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in ganz Nordamerika. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.mgxminerals.com.

 

Kontaktdaten

 

Jared Lazerson

President & CEO

Telefon: 1.604.681.7735

Web: www.mgxminerals.com

 

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die „zukunftsgerichteten Informationen“)  im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie „glauben“, „erwarten“, „prognostizieren“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „potenziell“ und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden.  Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
