Immer top

informiert!

News

04.06.2020
Saturn Oil & Gas Inc. meldet Ergebnisse für das 1. Quartal 2020

CALGARY, ALBERTA – 4. Juni 2020 - Saturn Oil & Gas Inc. (Saturn” oder das Unternehmen”) (TSX-V: SOIL) (FSE: SMK) gab heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das zum 31. März 2020 abgeschlossene Quartal bekannt.

 

Der ungeprüfte Zwischenabschluss des Unternehmens mit der entsprechenden Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage (Management’s Discussion and Analysis, MD&A”) für das zum 31. März 2020 abgeschlossene Quartal sind über SEDAR unter www.sedar.com und über die Website von Saturn unter www.saturnoil.com abrufbar. Kopien der Dokumente können außerdem direkt über das Unternehmen kostenlos angefordert werden. Bitte beachten Sie, dass die in dieser Pressemitteilung genannten Zahlen, sofern nicht anderweitig vermerkt, auf kanadische Dollar lauten.

 

Wichtigste Ergebnisse des ersten Quartals

 

-          Die Strategie von Saturn konzentriert sich weiter auf die Akquisition und Erschließung hochwertiger Viking-Leichtöl-Projekte.

-          Die Produktion betrug durchschnittlich 706 Barrel/Tag, obwohl angesichts der derzeitigen weltwirtschaftlichen Bedingungen aufgrund der Auswirkungen von COVID‐19 keine neuen Bohrlöcher in Betrieb genommen wurden.

-          Das bereinigte EBITDAX (vor Pro-Forma-Anpassungen) betrug $ 2,05 Millionen, ein Rückgang um $ 0,78 Millionen im Vergleich mit der Vorjahresperiode 2019 (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen”), und zwar insbesondere aufgrund der rückläufigen Produktion und des realisierten Preises pro Barrel (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen”).

-          Der Nettoertrag für das erste Quartal betrug $ 657.851 im Vergleich mit $ 1,64 Millionen im Vorjahreszeitraum 2019. Der Rückgang um $ 0,98 Millionen ist primär auf eine geringere Produktion zurückzuführen, da in der Periode keine neuen Bohrlöcher in Betrieb genommen wurden.

-          Der realisierte Gewinn aus derivativen Instrumenten im ersten Quartal betrug 2020 $ 288.015, was ein Plus von $ 317.453 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum 2019 darstellt.

-          Der nicht realisierte Gewinn aus derivativen Instrumenten belief sich im ersten Quartal 2020 auf $ 3,28 Millionen.

-          Der Operating Netback von Saturn (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen”) vor dem realisierten Verlust aus Derivaten betrug $ 37,00/Barrel, ein Minus von $ 12,25/Barrel gegenüber der Vorjahresperiode 2019. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr lag in erster Linie an einem Rückgang des realisierten Preises von $ 13,87/Barrel, der durch eine Senkung der Betriebskosten in Höhe von $ 1,06/Barrel ausgeglichen werden konnte.

-          Zum 31. März 2020 hatte Saturn Kreditverbindlichkeiten von USD 19,99 Millionen (CAD 28,36 Millionen, umgerechnet mit einem Wechselkurs von USD 1,00 zu CAD 1,4187 zum 31. März 2020), die im Hinblick auf seinen revolvierenden Schuldschein in Höhe von USD 20,00 Millionen (CAD 28,37 Millionen anhand des Wechselkurses zum Quartalsende) aufgenommen wurden.

 

 

Quartal zum

31. März

($, außer Beträge pro Einheit)

2020

2019

Finanzzahlen

 

 

Ölertrag

3.165.453

4.579.854

   Nettoertrag

657.851

1.638.776

      Pro Aktie – unverwässert & verwässert

0,00

0,01

Umsatzvolumen

 

 

Rohöl (Barrel/t)

706

806

Erdgas (Mcf/t)

-

-

Erdgaskondensate (Barrel/t)

-

-

Gesamt (Barrel/t)

706

806

% Kondensate

100 %

100 %

 

 

Quartal zum

31. März

 

2020

2019

Durchschnittlich realisierte Preise

 

 

Rohöl ($/Barrel)

49,24

63,11

Erdgas ($/Mcf)

-

-

Erdgaskondensate ($/Barrel)

-

-

Gesamt ($/Barrel)

49,24

63,11

Operating Netback1 ($/Barrel)

 

 

Erzielter Preis

49,24

63,11

Lizenzgebühren

1,86

2,43

Betriebskosten

10,37

11,43

Operating Netback1

37,00

49,25

Realisierter Gewinn (Verlust) aus derivativen Instrumenten

4,48

(0,41)

Operating Netback nach dem realisierten Gewinn (Verlust) aus derivativen Instrumenten

41,48

48,84

 

Ausblick

 

Im März 2020 führte die COVID-19-Pandemie in Verbindung mit dem Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland zu einem signifikanten Rückgang bei den weltweiten Ölpreisen. Angesichts der Unwägbarkeiten rund um den Energieverbrauch und die Energieversorgung weltweit sowie die Dauer dieser Turbulenzen geht Saturn umsichtig mit seinem Kapital um. Das Unternehmen beabsichtigt eine Aussetzung seines Investitionsprogramms, um für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung gerüstet zu sein, bis sich die Ölpreise wieder erholen und stabilisieren. Über 60 % der für das Jahr 2020 prognostizierten Grundölproduktion von Saturn (ohne Lizenzgebühren) sind abgesichert; dies dürfte dazu beitragen, dass das Unternehmen die derzeitige wirtschaftliche Lage gut übersteht. Außerdem überprüft Saturn momentan sein Budget für 2020, unter anderem alle Möglichkeiten zur Reduzierung der Verbindlichkeiten, der allgemeinen und Verwaltungskosten und der Betriebskosten, während gegenwärtig gleichzeitig alle Managementgehälter um 20 % gesenkt werden.

 

(1)        Nicht IFRS-konforme Kennzahl, die keine standardisierte Bedeutung gemäß den IFRS besitzt und daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar ist. Siehe Abschnitt Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen”.

(2)        Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen

 

Über Saturn Oil & Gas Inc.

 

Saturn Oil & Gas Inc. (TSX.V: SOIL) (FWB: SMK) ist ein börsennotiertes Energieunternehmen und fokussiert auf die Akquisition und Entwicklung von unterbewerteten und risikoarmen Gebieten. Saturn strebt den Aufbau eines starken Portfolios mit Cashflow-Gebieten in strategischen Regionen an. Risikobefreite Gebiete und kalkulierbare Umsetzung werden es Saturn ermöglichen, ein Wachstum der Vorkommen und Produktion durch anhaltende Einnahmen zu generieren. Saturns Portfolio ist der Schlüssel für Wachstum und bietet langfristige Stabilität für Aktionäre.

 

Kontaktadresse für Anleger & Medien:

Saturn Oil & Gas

John Jeffrey, MBA - Chief Executive Officer & Chairman

Tel: +1 (587) 392-7902

www.saturnoil.com

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen

 

Diese Pressemitteilung enthält Kennzahlen, die üblicherweise in der Öl- und Gasbranche verwendet werden, etwa Operating Netbacks und Bereinigtes EBITDAX. Diese Begriffe werden nicht in den International Financial Reporting Standards (IFRS) definiert; sie haben keine standardisierten Bedeutungen oder standardisierten Berechnungsmethoden und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Methoden vergleichbar, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Daher sollten sie nicht für derartige Vergleiche herangezogen werden.

 

Operating Netback: entspricht dem Erdölumsatz (vor realisierten Hedging-Gewinnen oder -Verlusten aus derivativen Instrumenten) abzüglich Lizenzgebühren und Betriebskosten, die auf der Basis von BOE (Öleinheit in Barrel) berechnet werden.

 

Bereinigtes EBITDAX: entspricht dem Konzernjahresüberschuss zuzüglich der bei der Ermittlung des Konzernjahresüberschusses abgezogenen Posten, unter anderem Finanzierungskosten, Explorationsaufwendungen, Ertragsteuern, Abschreibungen, Erschöpfung, Amortisation und sonstige nicht zahlungswirksame Posten, Verluste, die auf außerordentliche und einmalige Verluste für diese Periode zurückzuführen sind, abzüglich aller nicht zahlungswirksamen Posten des Ertrags, die bei der Ermittlung des Konzernjahresüberschusses berücksichtigt wurden, sowie der Erträge, die auf außerordentliche und einmalige Gewinne für diese Periode zurückzuführen sind. Das Management ist davon überzeugt, dass eine solche Kennzahl eine aufschlussreiche Beurteilung der operativen Performance von Saturn auf fortlaufender Basis ermöglicht, indem sie gewisse nicht zahlungswirksame Aufwendungen sowie Aufwendungen, die einmalig oder diskretionär sind, eliminiert, und verwendet die Kennzahl zur Beurteilung seiner Fähigkeit zur Finanzierung von Investitionen und Schuldentilgungen. Das hier präsentierte bereinigte EBITDAX soll nicht den nach IFRS ermittelten Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit, Jahresüberschuss oder sonstige Kennzahlen der finanziellen Performance abbilden.

 

Solche Kennzahlen wurden hier aufgenommen, um den Lesern zusätzliche Informationen zur Bewertung der Leistung des Unternehmens zur Verfügung zu stellen, jedoch sollte man sich nicht übermäßig auf solche Kennzahlen verlassen. Das Management verwendet Öl- und Gaskennzahlen für seine eigenen Leistungsmessungen und um den Aktionären Messwerte zum Vergleich der Saturn-Betriebe im Zeitablauf zur Verfügung zu stellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Informationen, die durch diese Kennzahlen bereitgestellt werden oder die aus den in dieser Pressemitteilung vorgestellten Kennzahlen abgeleitet werden können, nicht für Investitionen oder andere Zwecke verwendet werden sollten. Siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen im MD&A von Saturn für entsprechende Definitionen, Berechnungen und Begründungen für die Verwendung und Überleitungen auf die nach IFRS am unmittelbarsten vergleichbare Kennzahl.

 

Öleinheit in Barrel (Barrel Oil Equivalent, BOE)

 

Gegebenenfalls wurden die Öleinheit-Mengen unter Verwendung eines Konvertierungsverhältnisses von sechstausend Kubikfuß Erdgas für ein Barrel Öl berechnet. Die Verwendung von BOE-Mengen kann irreführend sein, insbesondere wenn sie isoliert verwendet werden. Ein BOE-Konvertierungsverhältnis von sechstausend Kubikfuß Erdgas für ein Barrel Öl basiert auf einer Energieäquivalenz-Konvertierungsmethode, die in erster Linie an der Brennerspitze anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt.

 

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

 

In bestimmten Aussagen in dieser Pressemeldung werden Begriffe verwendet wie z.B. „prognostizieren“, „„könnten“, „sollten“, „erwarten“, „versuchen“, „können“, „beabsichtigen“, „wahrscheinlich“, „werden“, „ glauben“ sowie ähnliche Ausdrücke, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen.  Solche Aussagen basieren auf unseren Annahmen, Absichten und Erwartungen hinsichtlich der Entwicklung, der Ergebnisse und der Ereignisse, die in der Zukunft eintreten werden oder könnten. Es handelt sich hier um „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf bestimmten Annahmen und Analysen basieren, auf die wir uns aufgrund unserer Erfahrung und Wahrnehmung berufen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Themen: erwarteter Cashflow aus fortlaufenden Geschäftstätigkeiten; zukünftige Investitionsausgaben, einschließlich deren Höhe und Art; Öl- und Erdgaspreise und -nachfrage; Expansion und andere Entwicklungstrends der Öl- und Gasindustrie; Geschäftsstrategie und -ausblick; Expansion und Wachstum unseres Geschäfts und unserer Geschäfte; und Aufrechterhaltung bestehender Kunden-, Lieferanten- und Partnerbeziehungen; Versorgungskanäle; Rechnungslegungsgrundsätze; Kreditrisiken und andere derartige Angelegenheiten. .

 

Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf bestimmten Annahmen und Analysen, die wir aufgrund von Erfahrungen, Beobachtungen historischer Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren unter den gegebenen Umständen als angemessen erachten. Risiken, Unsicherheiten und Annahmen sind schwer vorherzusagen und können die Betriebsführung beeinflussen. Dazu zählen unter anderem: Fremdwährungsschwankungen; Engpässe bei Maschinen und Geräten bzw. Arbeitskräften sowie inflationsbezogene Kosten; die allgemeine Wirtschaftslage; die Branchensituation; Änderungen bei den geltenden Umwelt- und Steuergesetzen bzw. bei anderen Gesetzen und Vorschriften, sowie die Auslegung und Umsetzung solcher Gesetze und Vorschriften; ob Öl- und Erdgasfirmen in der Lage sind, Finanzmittel zu beschaffen; Auswirkung von Witterungsverhältnissen auf Betrieb und Anlagen; betriebliche Risiken; Schwankungen bei den Öl- und Erdgaspreisen; Angebot und Nachfrage bei Öl- und Gasprodukten; Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, einen ausreichenden Cashflow aus der Betriebstätigkeit zu generieren und aktuelle sowie künftige Auflagen zu erfüllen; Wettbewerbsverschärfungen; Schwankungen an den Aktienmärkten; verfügbare bzw. vom Unternehmen angestrebte Chancen; sowie weitere Faktoren, von denen viele nicht in unserem Einflussbereich liegen.

 

Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.  Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Sofern dies nicht per Gesetz festgeschrieben ist, hat Saturn weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren.

 

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
