Immer top

informiert!

News

04.10.2021
Skeena leitet Phase-II-Bohrprogramm auf der Abraumentsorgungsstätte Albino in Eskay Creek ein und veröffentlicht Infill-Ergebnisse aus Snip

 

Vancouver, British Columbia (4. Oktober 2021) Skeena Resources Limited (TSX: SKE, OTCQX: SKREF) („Skeena“ oder das „Unternehmen“ – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/skeena-resources-ltd/) meldet, dass das Unternehmen die Phase-II-Bohruntersuchung der Albino Waste Facility („AWF“, Abraumentsorgungsstätte) auf dem Gold-Silber-Projekt Eskay Creek („Eskay Creek“ oder das „Projekt“) im Golden Triangle (Goldenes Dreieck) von British Columbia eingeleitet hat. Das Phase-II-Programm wurde konzipiert, um das Au-Ag-Gehaltspotential der verbleibenden nicht überprüften Teile der AWF im Rahmen von Nachfolgearbeiten zur anfänglichen im ersten Quartal 2021 durchgeführten Untersuchung mittels Bohrungen in Abständen von 50 m zu überprüfen. Analyseergebnisse des Phase-III-Bohrprogramms 2021 auf dem Snip-Goldprojekt („Snip“) sind ebenfalls in dieser Pressemitteilung enthalten. Referenzbilder finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung sowie auf der Website (https://skeenaresources.com/eskay-creek/maps-figures/) des Unternehmens.

 

Phase-II-AWF-Bohrprogramm

 

Westlich des Minenstandorts Eskay Creek gelegen, wurde die AWF von ehemaligen Betreibern als subaquatischer Lagerplatz zur Minenabraumentsorgung genutzt und umfasste sowohl Abraum als auch Aufbereitungsrückstände.

 

Wie bereits im zweiten Quartal 2021 gemeldet, brachte das Unternehmen acht vertikale Bohrungen in versetzten 50-Meter-Bohrzentren nieder, um das Gehaltspotenzial der AWF zu überprüfen. Alle Bohrungen waren erfolgreich und lieferten bemerkenswerter Gehalte und Mächtigkeiten:

 

-          4,17 g/t Au, 160 g/t Ag (6,31 g/t AuÄq) über 16,01 m (SK-21-841)

-          4,18 g/t Au, 190 g/t Ag (6,72 g/t AuÄq) über 12,16 m (SK-21-842)

-          4,16 g/t Au, 204 g/t Ag (6,89 g/t AuÄq) über 22,80 m (SK-21-843)

-          3,13 g/t Au, 127 g/t Ag (4,82 g/t AuÄq) über 19,76 m (SK-21-844)

-          3,97 g/t Au 130 g/t Ag (5,70 g/t AuÄq) über 15,20 m (SK-21-845)

-          8,68 g/t Au 330 g/t Ag (13,09 g/t AuÄq) über 13,68 m (SK-21-846)

-          3,19 g/t Au 115 g/t Ag (4,73 g/t AuÄq) über 14,19 m (SK-21-847)

-          2,62 g/t Au 82 g/t Ag (3,71 g/t AuÄq) über 19,76 m (SK-21-848)

 

Die Lage der Phase-II-Bohrungen ein zusammengesetzter vertikaler Schnitt und eine Plankarte der zuvor veröffentlichten Ergebnisse finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung.

 

Das Unternehmen nutzt derzeit einen Lastkahn, um vertikale Bohrungen sicher über den Rest der AWF in versetzten Zentren mit einem Abstand von 50 m niederzubringen. Ein Phase-III-Programm mit Infill-Bohrungen in einem Abstand von 25 m wird von den Ergebnissen der Phase-II-Untersuchung abhängen.

 

Geschichte und Diskussion der Abraumentsorgungsstätte Albino

 

Während des historischen Betriebs wurde die untertägige Minenentwicklung größtenteils in den oft vererzten Rhyolith-Abfolgen im Liegenden unterhalb des abgebauten Contact Mudstone (Schlammstein) vorgetrieben. Obwohl diese Gesteine ​​unterschiedliche Au-Ag-Gehalte aufwiesen, hielten frühere Betreiber die im Rhyolith beherbergte Vererzung aufgrund der damals erforderlichen hohen Cut-off-Gehalte für unwirtschaftlich. Daher wurde dieses Entwicklungsgestein in der AWF subaquatisch entsorgt.

 

Durch die erste bohrbasierte Untersuchung, die im ersten Quartal 2021 durchgeführt wurde, hat das Unternehmen nun empirisch nachgewiesen, dass in der AWF bedeutende Au-Ag-Gehalte beherbergt sind.

Snip-Projekt - Ergebnisse der Phase III, 2021

 

Das laufende Bohrprogramm 2021 auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt Snip wird durchgeführt, um vermuteter Ressourcen der Mineralressourcenschätzung (MRE, Mineral Resource Estimate) des Unternehmens im Jahr 2020 durch Bohrungen über und unter Tage in höhere Vertrauenskategorien (nachgewiesen und angedeutet) umzuwandeln. Weitere Analyseergebnisse der Infill-Bohrungen unter Tage in den Gebieten 412 und Twin East sind in Tabelle 1 detailliert aufgeführt. Diese Infill-Ergebnisse bestätigen die modellierte Vererzung in der Mineralressourcenschätzung des Unternehmens aus dem Jahr 2020.

 

Über Skeena

 

Skeena Resources Limited ist ein kanadisches Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Wiederbelebung der ehemals produzierenden Gold-Silber-Mine Eskay Creek im Tahltan-Territorium im Golden Triangle (Goldenes Dreieck) im Nordwesten von British Columbia (Kanada) konzentriert. Das Unternehmen veröffentlichte im Juli 2021 eine Vormachbarkeitsstudie für Eskay Creek, die einen durchschnittlichen Gehalt von 4,57 g/t AuÄq im Tagebau, einen NPV von 5 % nach Steuern von 1,4 Mrd. CAD, einen IRR von 56 % und eine Amortisationszeit von 1,4 Jahren bei 1.550 USD/Unze Au hervorhebt. Skeena bringt derzeit sowohl Infill- als auch Explorationsbohrungen nieder, um Eskay Creek bis zum ersten Quartal 2022 zur vollen Machbarkeit zu bringen. Außerdem setzt das Unternehmen die Explorationsprogramme in der ehemals produzierenden Goldmine Snip fort.

 

Im Namen des Board of Directors of Skeena Resources Limited,

 

 

Walter Coles Jr.

President & CEO

 

Kontaktinformation

 

Investorenanfragen: info@skeenaresources.com

Telefon Büro: +1 604 684 8725

Unternehmenswebsite: www.skeenaresources.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

Qualifizierte Personen

 

Die Explorationsaktivitäten in Snip werden vor Ort von den Explorationsmanagern des Unternehmens, Raegan Markel, P.Geo., und John Tyler, P. Geo., geleitet. In Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects, ist Paul Geddes, P.Geo., Vice President Exploration and Resource Development die qualifizierte Person für das Unternehmen und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung vorbereitet, validiert und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung seiner Explorationsaktivitäten auf seinen Explorationsprojekten strikt an die CIM Best Practices-Richtlinien.

 

Qualitätssicherung – Qualitätskontrolle

 

Nach dem Eintreffen vom Bohrgerät und der Bearbeitung werden alle Bohrkernproben in zwei Hälften gesägt, etikettiert und verpackt. Der verbleibende Bohrkern wird anschließend vor Ort sicher gelagert. Nummerierte Sicherheitsetiketten werden für Laborsendungen zur Aufrechterhaltung der Überwachungskette angebracht. Das Unternehmen fügt in regelmäßigen Abständen Qualitätskontrollproben in den Probenstrom ein, einschließlich Leerproben und Referenzmaterialien mit allen Probensendungen, um die Laborleistung zu überwachen. Das QAQC-Programm wurde von Lynda Bloom, P.Geo. von Analytical Solutions Ltd. entworfen und genehmigt und wird von der qualifizierten Person des Unternehmens, Paul Geddes, P.Geo., Vice President Exploration and Resource Development, betreut.

 

Bohrkernproben werden zur Vorbereitung und Analyse an die analytische Einrichtung von ALS Geochemistry in North Vancouver, British Columbia, geschickt. Die ALS-Einrichtung ist nach der Norm ISO/IEC 17025 für Goldanalysen akkreditiert und alle Analysemethoden beinhalten Qualitätskontrollmaterialien bestimmten Häufigkeiten mit festgelegten Datenakzeptanzkriterien. Die gesamte Probe wird zerkleinert und eine Teilprobe von 1 kg wird pulverisiert. Die Analyse auf Gold erfolgt mittels Brandprobe an einer 50-g-Einwaage mit anschließender Atomabsorption (AAS) mit einer Untergrenze von 0,01 ppm und einer Obergrenze von 100 ppm. Proben mit Goldgehalten von mehr als 100 ppm werden mittels Brandprobe (50-g-Einwaage) mit anschließender Gravimetrie erneut analysiert. Die Analyse auf Silber erfolgt mittels Brandprobe (50-g-Einwaage) mit anschließender Gravimetrie mit einer Untergrenze von 5 ppm und einer Obergrenze von 10,000 ppm. Proben mit Silbergehalten von mehr als 10,000 ppm werden unter Verwendung einer gravimetrischen Silberkonzentratmethode erneut analysiert. Eine ausgewählte Anzahl von Proben wird auch unter Verwendung eines geochemischen Pakets auf 48 Elementen mittels eines 4-Säureaufschlusses analysiert, gefolgt von Atomemissionsspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-AES) und Massenspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) und auch für Quecksilber unter Verwendung eines Aufschlusses in Königswasser mit anschließender Analyse durch ICP-AES. Proben mit einem Schwefelgehalt von mehr als 10 % aus der Multielementanalyse werden mittels eines Leco-Ofens und Infrarotspektroskopie erneut auf Gesamtschwefel analysiert.

 

 

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

 

Bestimmte Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, können "zukunftsgerichtete Informationen" und "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen und Informationen basieren auf den derzeit dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Informationen, und es besteht keine Gewähr dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können durch Begriffe wie "erwartet", "glaubt", "Ziele", "schätzt", "plant", "erwartet", "kann", "wird", "könnte" oder "würde" gekennzeichnet sein. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen, unter anderem über die Schätzung von Mineralressourcen und Vorräten, die Realisierung von Ressourcen- und Vorratsschätzungen, Metallpreise, Steuern, die Schätzung, den Zeitpunkt und die Höhe zukünftiger Explorations- und Entwicklungs-, Kapital- und Betriebskosten, die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln, den Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Umweltrisiken, Rechtsstreitigkeiten und andere Angelegenheiten. Obwohl das Unternehmen seine Annahmen zum jetzigen Zeitpunkt für angemessen hält, sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die Leser sollten solche Aussagen nicht übermäßig wichtig nehmen, da die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen abweichen können. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

 

Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

 

 

Tabelle 1: Snip-Project - Phase III 2021; Goldgehalte der längengewichteten Sammelproben:

 

Bohrung Nr.

Von (m)

Bis (m)

Kernlänge (m)

Au (g/t)

UG21-218

 

 

 

ABANDONED

UG21-219

5.50

8.50

3.00

3.14

UG21-219

26.00

27.50

1.50

11.95

UG21-220

16.00

17.50

1.50

5.21

UG21-220

92.00

93.50

1.50

3.88

UG21-220

144.00

146.00

2.00

18.58

EINSCHLIEßLICH

145.00

146.00

1.00

35.00

UG21-220

152.00

153.50

1.50

2.77

UG21-221

43,00

44,00

1,00

2,61

UG21-222

15,00

16,50

1,50

4,33

UG21-222

30,50

31,50

1,00

3,32

UG21-223

15,00

16,00

1,00

2,88

UG21-224

14,00

15,00

1,00

2,52

UG21-224

30,00

31,00

1,00

2,53

UG21-225

9,00

10,00

1,00

2,45

UG21-225

85,00

86,50

1,50

7,38

UG21-225

96,92

97,42

0,50

29,20

UG21-225

100,00

101,50

1,50

8,29

UG21-226

3,00

4,50

1,50

4,62

UG21-226

139,00

142,00

3,00

6,32

UG21-227

36,00

37,50

1,50

2,62

UG21-227

42,00

43,00

1,00

3,39

UG21-227

45,50

47,00

1,50

15,80

UG21-227

58,50

59,50

1,00

3,65

UG21-227

84,70

85,80

1,10

3,39

UG21-227

87,00

88,50

1,50

3,58

UG21-227

109,80

111,00

1,20

4,57

UG21-228

 

 

 

NSA

UG21-229

140,00

141,00

1,00

2,07

UG21-229

149,00

150,00

1,00

3,56

 

Wahre Mächtigkeiten liegen zwischen 60 und 100 % der berichteten Kernlängen. Längengewichtete Au-Sammelproben werden durch geologische Überlegungen eingeschränkt. Für die Au-Analyseergebnisse, die den längengewichteten Au-Sammelproben zugrunde liegen, wurde keine Deckelung des Goldgehalts für einzelne Analyseergebnisse angewendet. Proben unterhalb der Nachweisgrenze wurden mit Null angegeben. NSA – No Significant Assays (keine signifikanten Analyseergebnisse).

 

 

Tabelle 2: Koordinatengitter der Mine - Lage der Bohrungen und Orientierung:

 

Bohrung

Easting

(Rechtswert)

(m)

Northing

(Hochwert)

(m)

Höhenlage

(m)

Länge

(m)

Azimut

(0)

Neigungswinkel

(0)

UG21-218

4845,7

2186,2

417,5

15,1

172,1

-51,7

UG21-219

4845,7

2186,2

417,5

39,0

177,0

-16,0

UG21-220

4845,7

2186,2

417,5

162,0

179,0

-8,9

UG21-221

4845,7

2186,2

417,5

69,0

189,7

23,1

UG21-222

4845,7

2186,2

417,5

63,1

172,1

-23,9

UG21-223

4845,7

2186,2

417,5

48,9

172,1

-24,0

UG21-224

4845,7

2186,2

416,7

33,4

172,1

-24,1

UG21-225

4845,7

2186,2

417,5

135,0

175,4

-21,9

UG21-226

4845,7

2186,2

417,5

162,0

180,0

-15,9

UG21-227

4845,7

2186,2

417,5

138,3

190,0

20,0

UG21-228

4845,7

2186,2

417,5

36,0

175,0

-21,9

UG21-229

4845,7

2186,2

417,5

193,0

177,0

-20,0

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.