Immer top

informiert!

News

20.04.2021
Summa Silver beginnt Bohrprogramm auf hochgradigem Silverprojekt Hughes in Tonopah, Nevada

 

Mehrere bohrfertige Ziele zur Erweiterung der hochgradigen Ergebnisse im Jahr 2020

 

Vancouver, 20. April 2021 - Summa Silver Corp. („Summa“ oder das „Unternehmen“ - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/) (TSXV: SSVR ) (OTCQB: SSVRF) (Frankfurt: 48X) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein über 10.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm auf der Liegenschaft Hughes in der Nähe von Tonopah, Nevada, begonnen hat. Das Programm umfasst sowohl Reverse Circulation (RC)-Bohrungen als auch Kernbohrungen. Ein RC-Bohrgerät ist derzeit auf dem Projekt in vollem Betrieb, und zwei weitere Kernbohrgeräte werden laut Planung in den nächsten Wochen eintreffen.

 

Die wichtigsten Punkte

-          Ein erster Kratzer an der Oberfläche: Die Liegenschaft Hughes enthält eine große Anzahl bohrfertiger Ziele in der Nähe der hochgradigen Abschnitte aus dem Jahr 2020. Um das Ressourcenpotenzial des gesamten Projekts vollständig einschätzen zu können, sind umfangreiche Bohrungen erforderlich.

-          Bohrungen mit hohem Potenzial: Die Ziele wurden basierend auf einem aktualisierten und umfassenden dreidimensionalen Modell aller Bohrergebnisse des Jahres 2020 zusammen mit Geologie, Gängen und Untertageabbaustätten im historischen Bergbaubezirk Tonopah ausgewählt (siehe beigefügte Abbildungen).

-          Moderne Exploration im Herzen des Bezirks: Die Bohrungen in der Umgebung der Rescue Vein (Erzgang) haben begonnen, wobei bei der Modellierung das Vorhandensein mehrerer parallel streichender Gänge festgestellt wurde, die unverzüglich mittels Bohrungen überprüft werden müssen. Zahlreiche zusätzliche Gänge in den Zielgebieten Belmont Mine und Murray wurden ebenfalls noch nicht überprüft.

-          Zusätzliche Bohrungen auf der Entdeckung Ruby: Diese Entdeckung, die 1,3 km östlich der Belmont-Mine liegt und die potenzielle Erweiterung des Tonopah-Bezirks darstellt und in alle Richtungen offenbleibt, wird auf eine weitere Vererzung überprüft.

-          Letzte Analyseergebnisse aus dem Jahr 2020 liefern hochgradiges Silber und Gold:

-          2.930 g/t Silberäquivalent (460 g/t Ag und 24,7 g/t Au) über 0,4 m ab 375,0 m innerhalb von 561 g/t Silberäquivalent (103 g/t Ag und 4,58 g/t Au) über 2,0 m ab 375,0 m in SUM20-21

-          3.210 g/t Silberäquivalent (1500 g/t Ag und 17,1 g/t Au) über 0,3 m ab 234,1 m innerhalb von 665 g/t Silberäquivalent (323 g/t Ag und 3,42 gt Au) über 1,8 m ab 232,6 m in SUM20-29

-          Vollständig finanziert: Mit einem Betriebskapital von ca. 13,0 Mio. Dollar ist Summa bereit, im Laufe des Jahres 2021 aggressive Bohrprogramme durchzuführen.

 

Galen McNamara, CEO, erklärte: „Zu Beginn unseres Bohrprogramms 2021 in Hughes ist klar, dass der Bergbaubezirk Tonopah noch Zonen mit einer erheblichen hochgradigen Vererzung enthält. Aufgrund der Bohrungen, die wir im Jahr 2020 niedergebracht haben, und der anschließenden übertägigen Erkundungsarbeiten, die derzeit durchgeführt wird, glauben wir, dass wir hier gerade erst anfangen, an der Oberfläche zu kratzen, und weitere umfangreiche Arbeiten erforderlich sein werden, bevor wir beginnen können, das Maßstab der vererzten Zonen zu verstehen.“

 

Bohrprogramm 2021

 

Der Schwerpunkt des Bohrprogramms 2021 wird auf der Überprüfung der Kontinuität und der Streichlänge der Vererzung liegen, die im Laufe des Bohrprogramms 2020 durchteuft wurde. Vier Hauptziele werden untersucht; Belmont Mine, Murray, Mizpah Extension und Ruby. Zusätzliche Ziele wie die 725 Veins werden eingestuft und priorisiert und können auch weiter überprüft werden.

 

Belmont-Mine: Basierend auf einem verfeinerten Explorationsmodell für das Ziel Belmont-Mine sind zahlreiche Bohrungen geplant, um die Streichlänge der mit den Rescue Veins in Zusammenhang stehenden hochgradigen Ag- und Au-Vererzung zu überprüfen. Die Modellierung legt nahe, dass diese hochgradigen, nahezu vertikalen, nach Südwesten streichenden Gänge (z. B., 3.760 g/t Silberäquivalent über 2,5 m in SUM20-06) in mehrere Richtungen offenbleiben. Ein RC-Bohrgerät bringt derzeit eine Reihe von Vorbohrungen auf diesem Ziel nieder.

 

Gebiet Murray: Mehrere Bohrungen im Jahr 2020 überprüften den sanft einfallenden, nach Südwesten streichenden Erzgang Murray, der sich entlang der Tonopah-Verwerfung im Murray-Gebiet befindet. Die Vererzung steht mit mächtigen Abschnitten starker Vertonung in Zusammenhang, die durch Quarz-Stockwork-Zonen mit einer Mächtigkeit von bis zu 30 m und lokal vererzten epithermalen Quarzgängen (z. B., 1.079 g/t Silveräquivalent über 0,9 m in SUM20-17) durchzogen wird. Aufgrund der Verteilung der vererzten Abschnitte entlang der höffigen Struktur sind zusätzliche Bohrungen geplant, um die Kontinuität des Gehalts sowie das Potenzial des Ganges in Fallrichtung zu untersuchen.

 

Bereich Mizpah Extension: Zwei Bohrungen im Jahr 2020 überprüften die sanft bis steil einfallenden Gänge im Bereich Mizpah Extension (Erweiterung). Beide Bohrungen durchteuften Zonen mit intensiver hydrothermaler Alteration zusammen mit zugehörigen gebänderten und brekziösen epithermalen Gängen und zwei Vererzungszonen (z. B., 290 g/t Silberäquivalent über 4,0 m in SUM20-09). Zusätzliche Bohrungen sind geplant, um die lateralen Erweiterungen und die Erweiterungen in Fallrichtung der vererzten Zonen zu überprüfen und die Ausrichtung der Gänge in dem Gebiet zu untersuchen.

 

Entdeckung Ruby: Eine Bohrung im Jahr 2020 überprüfte das Ziel Ruby, das sich 1,3 km östlich der Belmont-Mine befindet, und durchteufte mächtige Zonen intensiver hydrothermaler Alteration mit lokalen Zonen vererzter, gebändeter und brekziöser epithermaler Gänge (z. B., 1.597 g/t Silveräquivalent über 0,5 m in SUM20-10). Die seitliche Ausdehnung der Vererzung in Streichrichtung wird im Bohrprogramm 2021 überprüft.

 

Bohrverfahren: Für das Programm 2021 ist eine Mischung aus RC- und Kernbohrungen geplant. Die oberen Teile der Bohrungen werden mittels RC-Methoden als Vorbohrungen bis zu einer Tiefe von 250 Metern niedergebracht. Die Bohrungen werden dann durch die Zielzonen hindurch mittels Kernbohrungen fertiggestellt. Die Vorbohrungen mittels RC-Verfahren führt zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen. Die fertigstellung der Bohrungen mittels Kernbohrverfahren führt zu einer größeren geologischen Sicherheit und Sicherheit der Analyseergebnisse. Die geschätzte Tiefe der Vorbohrungen basiert auf der geologischen Modellierung des Unternehmens.

 

Endgültige Ergebnisse des Bohrprogramms 2020

 

Das Bohrprogramm 2020 wurde konzipiert, um die lateralen und vertikalen Erweiterungen einer strukturell kontrollierten, epithermalbedingten, hochgradigen Silber- und Goldvererzung zu überprüfen, die in der Vergangenheit im Tonopah-Bezirk abgebaut wurde. Basierend auf einer Zusammenstellung aller verfügbaren historischen Bohr- und untertägigen geologischen, strukturellen und Analysedaten vor Beginn des Bohrprogramms wurden vier vorrangige Ziele ausgewählt. Belmont, Murray, Mizpah Extension und Ruby. Diese Ziele erstrecken sich von Ost nach West über eine Streichlänge von ca. 4 km und wurden systematisch mittels 29 Bohrungen überprüft.

 

Die Ergebnisse der letzten neun Bohrungen sind in Tabelle 1 aufgeführt. Die letzte Bohrung aus in der Rescue Vein (SUM20-021; Tabelle 1) zeigt, dass sich die hochgradige Ag-Au-Vererzung im Streichen der Bohrungen SUM20-006 (3.760 g/t Silberäquivalent über 2,5 m) und SUM20-020 (Abbildung 2) fortsetzt. Neue hochgradige Ergebnisse aus 725 Veins bestätigen die Bedeutung dieses Gebiets. Zusammen mit zuvor gemeldeten Daten deuten die Ergebnisse darauf hin, dass die in 725 Veins beherbergte Vererzung in mehrere Richtungen offen ist.

 

Tabelle 1: Liegenschaft Hughes Analyseergebnisse

 

Bohrung

 Erzgang-Serie

 Von (m)

 Bis (m)

Länge (m)

Au (g/t)

Ag (g/t)

 AgÄq* (g/t)

SUM20-14

Murray

328.5

329.5

1.0

1.34

134

268

SUM20-15

725

Keine signifikanten Abschnitte

Zielbereich durch historischen Bergbaubetrieb abgebaut

SUM20-16

Murray

Keine signifikanten Abschnitte

SUM20-18

Murray

361.8

362.7

0.9

0.68

60

128

SUM20-21

Rescue

375.0

377.0

2.0

4.58

103

561

einschließlich

375.0

375.4

0.4

24.7

460

2930

SUM20-22

Rescue

Keine signifikanten Abschnitte

Bohrung verfehlte den Zielbereich

SUM20-24

IOU

213.4

219.5

6.1

0.71

33

105

SUM20-24

475.1

475.4

0.3

0.87

100

187

SUM20-24

509.3

509.7

0.5

0.57

72

129

SUM20-26

725

182

184.6

2.6

1.12

106

218

einschließlich

183.9

184.3

0.4

2.86

258

544

SUM20-26

189.4

192.4

3

0.86

101

188

SUM20-26

199.2

201.4

2.2

1.46

143

289

einschließlich

200.6

201.4

0.8

3.05

300

605

SUM20-29

725

171.7

172

0.3

4.41

467

908

SUM20-29

224.5

225

0.5

6.23

568

1191

SUM20-29

232.6

234.4

1.8

3.42

323

665

einschließlich

234.1

234.4

0.3

17.1

1500

3210

AgÄq basierend auf 100 (Ag):1 (Au), wahre Mächtigkeiten sind noch nicht bekannt, gemeldete Abschnitte basieren auf einem Cut-off-Gehalt von 150g/t AgÄq. Die Metallausbringung wird mit 100 % angenommen.

 

Tabelle 2: Bohrlochinformationen

 

Zielgebiet

Bohrung

Easting

(Rechtswert)

Northing

(Hochwert)

 Azimut

 Neigung

 Tiefe der Vorbohrung (RC)

 Endtiefe (KernBohrung)

Murray

SUM20-14

479304

4214160

189

-46

N/A

549

Murray

SUM20-15

480850

4213875

175

-62

N/A

268

Belmont

SUM20-16

479430

4214109

188

-52

N/A

530

Murray

SUM20-18

479430

4214109

135

-73

N/A

439

Belmont

SUM20-21

481201

4213534

164

-76

268

488

Belmont

SUM20-22

481201

4213534

128

-76

335

518

Belmont

SUM20-24

481160

4213625

305

-69

299

500

Belmont

SUM20-26

480850

4213875

130

-67

N/A

232

Belmont

SUM20-29

480850

4213875

146

-74

N/A

335

Koordinaten sind NAD27, Zone 11N

 

Analytische und QA/QC-Verfahren

 

Alle Proben wurden an ALS Global Ltd. ("ALS") in Reno, NV, zur Aufbereitung und dann nach North Vancouver, Kanada, zur Analyse geschickt. ALS erfüllt alle Anforderungen der internationalen Standards ISO/IEC 17025:2005 und ISO 9001:2015 für analytische Verfahren. Die Proben wurden mittels Brandprobe mit anschließendem AA-Verfahren ("AU-AA23") auf Gold und mittels einer Kombination aus Atomemissionsspektroskopie und Massenspektroskopie nach einem Vier-Säuren-Aufschluss ("ME-MS61") auf 48 andere Elemente, einschließlich Silber, analysiert. Proben, die mittels AU-AA23 mehr als 10 ppm Au ergaben, wurden mittels Feuerprobe auf Au mit anschließendem Gravimetrieverfahren ("AU-GRA21") erneut analysiert. Proben, die mittels ME-MS61 mehr als 100 ppm Ag ergaben, wurden mittels Brandprobe für Ag mit anschließendem Gravimetrieverfahren ("AG-GRA21") erneut analysiert. Zusätzlich zu den ALS-Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokollen ("QA/QC") implementiert Summa Silver ein internes QA/QC-Programm, das das Einfügen von Blindproben, Duplikaten und zertifizierten Referenzmaterialien an systematischen und zufälligen Punkten im Probenstrom beinhaltet.

 

Qualifizierte Person

 

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Galen McNamara, P. Geo., dem CEO des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

 

Über Summa Silver Corp

 

Summa Silver Corp ist ein kanadisches Junior-Mineral-Explorationsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über Optionen zum Erwerb von 100 %-Beteiligungen an der Liegenschaft Hughes im Zentrum Nevadas und an der Liegenschaft Mogollon im Südwesten New Mexicos. Die Liegenschaft Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 einer der produktivsten Silberproduzenten in den Vereinigten Staaten war. Die Mine ist seit der Einstellung der kommerziellen Produktion im Jahr 1929 aufgrund der stark gesunkenen Metallpreise inaktiv und es wurden nur wenige bis gar keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt.

 

Follow Summa Silver auf Twitter: @summasilver

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/summa-silver-corp/

 

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

 

“Galen McNamara”

Galen McNamara, Chief Executive Officer

info@summasilver.com

www.summasilver.com

 

Investor Relations Kontakt:

Kin Communications

Nima Shafigh

604-684-6730

SSVR@kincommunications.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

 

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

 

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" und bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" gemäß der Definition in den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie "kann", "wird", "sollte", "erwarten", "beabsichtigen", "schätzen", "antizipieren", "glauben", "fortsetzen", "planen" oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen dem Leser helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Veröffentlichung von Analyseergebnissen, die potenzielle Vererzung im Bergbaubezirk Tonopah und die Exploration und Entwicklung der Mineralexplorationsprojekte des Unternehmens, einschließlich Bohrprogramme und Zielsetzungen.

 

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Erfordernis behördlicher Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten als Folge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Eingriffen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

 

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

 

 Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.