Immer top

informiert!

News

11.04.2014
EXPLOR veröffentlicht neuen 43-101-Fachbericht für Kupferprojekt Chester

 

EXPLOR veröffentlicht neuen 43-101-Fachbericht für

Kupferprojekt Chester

 

Rouyn-Noranda, Kanada, 10. April 2014 - Explor Resources Inc. („Explor oder das „Unternehmen“) (TSX-V: EXS, OTCQX: EXSFD, Frankfurt & Berlin: E1H1) gibt den Abschluss eines neuen unabhängigen 43-101-konformen technischen Berichts (der „Fachbericht“) für das Kupferprojekt Chester im nördlichen Zentrum der kanadischen Provinz New Brunswick bekannt.

 

Explor hat Robert Sim, P.Geo, im März 2014 mit der Erstellung eines neuen Fachberichts für das Kupferkonzessionsgebiet Chester beauftragt. 2008 legte Robert Sim dem damaligen Konzessionseigentümer First Narrows Corp. („FNR“) einen mit 30. Mai 2008 datierten 43-101-konformen technischen Bericht für das Konzessionsgebiet vor. Seit 2008 und dem anschließenden Eigentümerwechsel wurden - abgesehen von Schürfungen in begrenztem Umfang - im Wesentlichen keine weiteren Arbeiten auf dem Konzessionsgebiet durchgeführt. In diesem Bericht wurden die bisherigen Arbeiten zusammengefasst. Es wurden seit damals keine Bohrungen oder sonstigen Arbeiten durchgeführt, die einen Einfluss auf die Ressourcenschätzung haben könnten. Aus diesem Grund hat das 2008 gewählte Modell für das Projekt Chester weiterhin seine Gültigkeit. In der Ressourcenschätzung 2008 wurde nur ein unterirdisches Abbauszenario für das Projekt in Betracht gezogen. Die neue Mineralressourcenschätzung wurde dahingehend abgeändert, dass sie auch die aktuellen Metallpreise beinhaltet und eine Kombination aus ober- und untertägigen Abbauvarianten berücksichtigt. Die in diesem Fachbericht präsentierte Ressourcenschätzung gilt per 7. März 2014.

 

Das Konzessionsgebiet befindet sich in Northumberland County, 70 km südwestlich von Bathurst (New Brunswick) und 50 km westnordwestlich von Miramichi (New Brunswick) innerhalb des Bergbaulagers Bathurst. In diesem Gebiet wurden in der Vergangenheit in größerem Umfang Basismetalle aus VMS-Lagerstätten gefördert. Das Konzessionsgebiet besteht aus vier Gruppen von Claims mit 114 aneinander gereihten Konzessionseinheiten und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 2.508 Hektar.

 

Die Lagerstätte Chester wurde ursprünglich Mitte der 1950er Jahre entdeckt und war bereits Ziel umfangreicher Explorations- und Abgrenzungsbohrungen; auf dem Konzessionsgebiet wurden bis dato fast 800 Löcher gebohrt. Das Konzessionsgebiet beherbergt mehrere kleine Zink-Kupfer-Massivsulfid-Lagerstätten, die von einer ausgedehnten kupfermineralisierten „Stringerzone“ unterlagert werden. In den Jahren 1974 und 1975 wurde ein unterirdischer Stollen von insgesamt 470 m Länge errichtet, um die Beschaffenheit der Mineralisierung in der Stringerzone zu erkunden. Damals wurde eine geringe Menge an Material aus dem Stollen entnommen und in der nahegelegenen Mine Nigadoo River, die sich im Besitz der Sullivan Group aus Val d’Or (Quebec) befand, verarbeitet. Im Zeitraum zwischen 2002 und 2008 bohrte FNR insgesamt 198 Löcher im Konzessionsgebiet mit dem vorrangigen Ziel, den oberen Anteil der Stringerzone in der Lagerstätte im Hinblick auf die Errichtung eines kommerziellen Produktionsbetriebs abzugrenzen. Den Höhepunkt dieser Arbeiten markierte die Erstellung einer Mineralressourcenschätzung, die ursprünglich im technischen Bericht vom 20. Mai 2008 beschrieben wurde. Ansonsten wurden keine weiteren Arbeiten im Konzessionsgebiet Chester durchgeführt, die einen Einfluss auf die Mineralressourcenschätzung 2008 gehabt hätten.

 

Der Fachbericht enthält Mineralressourcenschätzungen für die Mineralisierung der Stringerzone im Konzessionsgebiet. Die Ressourcenschätzung wurde auf Basis der Analyseergebnisse von Bohrlochproben und der Auswertung eines geologischen Modells, das sich auf die räumliche Verteilung von Kupfer und der Nebenbestandteile Zink und Silber bezieht, erstellt. Die Interpolationsparameter wurden anhand der Geologie, der Bohrlochabstände und der geostatischen Datenanalyse definiert. Die Ressourcen wurden anhand ihrer Nähe zu den Probenstandorten klassifiziert und im Einklang mit Vorschrift NI 43-101 (CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves) angeführt.

 

Eine eingehende Analyse der Bohrprobendaten zeigt, dass diese für die Zwecke der Ressourcenschätzung gut geeignet und zuverlässig sind. Das Ressourcenmodell wurde unter Anwendung der gängigen Branchenstandards entwickelt und liefert Mineralressourcen der gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Kategorie.

 

Gemäß Vorschrift NI 43-101 wurde eine „realistische Aussicht auf wirtschaftliche Machbarkeit“ unter Berücksichtigung einer Kombination aus ober- und untertägigen Abbauvarianten belegt. Ein Cutoff-Gehalt beim obertägigen Abbau von 0,5 % Kupfer und ein Cutoff-Gehalt beim untertägigen Abbau von
2 % Kupfer gelten als angemessen und basieren auf Annahmen, die von Betrieben mit ähnlichen Parametern, Größe und Standort abgeleitet wurden. Es ist wichtig zu beachten, dass die in der nachstehenden Tabelle angeführten Mineralressourcen keine Mineralreserven darstellen, da ihre wirtschaftliche Machbarkeit nicht bestätigt wurde. Ressourcen der abgeleiteten Kategorie basieren in erster Linie auf älteren Bohrungen, die keine ausreichenden Analysewerte für Zink und Silber aufweisen, um einen zuverlässigen Ressourcengehalt für diese Elemente zu ermitteln.

 

Mineralressourcenschätzung Lagerstätte Chester (7. März 2014)

 

           Klasse

Cut-off

(Cu %)

Tsd. Tonnen

Cu

(%)

Zn

(%)

Ag

(g/t)

                                                         Über-Tag

gemessene R.

0,5

101

1,87

0,14

6,7

angezeigte R.

0,5

1.296

1,34

0,06

3,3

gemessene & angezeigte R.

0,5

1.397

1,38

0,06

3,5

abgeleitete R.

0,5

2.060

1,25

n/ae Daten

n/ae Daten

                                                        Unter-Tag

abgeleitete R.

2,0

29

2,33

n/ae Daten

n/ae Daten

                                                           kombiniert

gemessene R.

0,5

101

1,87

0,14

6,7

angezeigte R.

0,5

1.299

1,34

0,06

3,3

gemessene & angezeigte R.

0,5

1.400

1,38

0,06

3,5

